Nov 14, 2018 Last Updated 12:30 PM, Oct 1, 2018
Gelesen 438 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das Ziel vor der Begegnung gegen den 4. der Tabelle war es, möglichst lange ohne Gegentreffer zu bleiben. Dieses Vorhaben ging das Team mit einer defensiven Grundordnung an. Das zeigte sich auch als sehr wirksam, denn Stelle war zwar vor dem Wechsel das optisch überlegene Team, aber unsere Defensivabteilung ließ so gut wie nichts anbrennen.

Den Führungstreffer (14.) erzielte der Gast im Anschluss an einen Eckstoß, der direkt abgenommen wurde und unhaltbar im langen Eck landete. In der 25. Minute besaßen wir eine gute Kontermöglichkeit, als sich die diesmal als Libera aufgebotenen Nina Kobelt mit ins Angriffsspiel einschaltete und auf Marnie Dierßen passte. Der Ball verfehlte das Ziel jedoch knapp.

In der 38. Minute hatten wir Probleme, den Ball aus der Gefahrenzone zu bekommen. Davon profitierte eine der Gegner und traf zum 2:0. In der 2. Halbzeit war das Spiel ausgeglichener und Bassen hatte einige gute Möglichkeiten. Doch musste in der Anfangsphase die gut aufgelegte Torfrau Lena Strüver noch zwei Mal retten. In der 55. Minute nutzte der Gast einen Abpraller vom Pfosten zum 0:3.

Unser stark ersatzgeschwächtes Team zeigte weiterhin eine großartige Moral und Einstellung und steckte nie auf. Ein Missverständnis zwischen zwei unserer Spielerinnen nutzte Stelle in der 70. Minute zum 0:4 Endstand. Die beste Gelegenheit besaß in der 73. Minute Carolin Werth, der Schuss aus 10 Metern aber eine Beute der Torfrau wurde.

Fazit Uwe Norden:

Gegenüber der Vorwoche war eine klare Steigerung in allen Bereichen deutlich zu erkennen. Trainer Holger Winter war mit dem gezeigten Auftreten des heute zur Verfügung stehenden Kaders sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.