Sep 24, 2018 Last Updated 6:36 AM, Sep 14, 2018
Gelesen 404 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am ersten April-Wochenende musste unsere 2. Herren tatenlos zuschauen wie die Konkurrenz in der Kreisliga punktete. Der TSV Dörverden gewann sein Auswärtsspiel beim TSV Lohberg mit 4:0 und konnte sein Konto damit auf 18 Zähler erhöhen. Die beiden anderen Abstiegskonkurrenten gingen allerdings leer aus. Etelsens Reserve (jetzt 15 Punkte) verlor mit 0:2 gegen TB Uphusen 2 und Brunsbrock (19 Punkte) unterlag beim SV Hönisch mit 2:4. 

Auch die Ottersberger Reserve (21 Punkte) hat den Klassenerhalt noch längst nicht sicher.

An Ostern war unsere Reserve gleich zweimal im Einsatz. Zunächst ging es am Ostersamstag gegen den Tabellenführer SV Vorwärts Hülsen. In diesem Match konnte unsere Reserve eine gute Stunde lang mithalten und ein 0:0 halten. Doch dann schlugen die Vorwärts-Kicker innerhalb von 3 Minuten gleich zwei Mal zu. Marcel Meyer (60.) besorgte das 1:0 und nur drei Minuten später war Jecky Paloshi zum 2:0 erfolgreich (63.) Positiv war dann, dass das Team nun nicht total zusammenbrach. Erst 5 Minuten vor dem Abpfiff erzielten die Gäste den Endstand zum 3:0. Torschütze war wieder Marcel Meyer. Das Trainerteam Jens Stührmann und Lars Krooß bescheinigte der Mannschaft aber trotz der Niederlage eine gute Leistung. Unsere Reserve musste diese einkalkulierte Niederlage jedoch schnell wieder abhaken, denn zwei Tage später stand das viel wichtigere Spiel auf dem Plan.

Am Ostermontag ging es zum ebenfalls abstiegsbedrohten Team des TSV Dörverden. Und dort gab unser Team in der Nachspielzeit noch 2 ganz wichtige Punkte aus der Hand, kassierte nach 1:0 Führung doch noch den Ausgleich zum 1:1. So nahm man leider nur einen Punkt mit auf die Heimreise. Den hatte sich die Mannschaft nach einer starken 1. Halbzeit allerdings mehr als verdient. Nach Vorarbeit von Fabian Thiel sorgte Claas Neumann in der 43.Minute für das 1:0. In der 2. Halbzeit agierte man dann nicht mehr so zielstrebig. Dennoch kamen auch die Gastgeber zu keinerlei nennenswerten Torchancen. In der Nachspielzeit konnte dann Vitali Resmanow doch noch den glücklichen Ausgleich für Dörverden erzielen.

Am letzten Sonntag stand dann ein weiteres Abstiegsduell auf dem Spielplan. Unsere Reserve trat beim TSV Brunsbrock an der Kohlenförde an. Und nach diesem „Kellerduell“ besteht nur noch wenig Hoffnung auf den Klassenerhalt. Gleich mit 6:1 wurde unsere Reserve auf die Heimreise geschickt, konnte nur in der 1. Halbzeit einigermaßen mithalten. Dem frühen Führungstreffer von Mathis Tietje (7.) ließ Yannick Gerken das 1:1 folgen (24.) Pizan Demli gelang in der 36.Minute die erneute Führung – 2:1. In der 2. Halbzeit brachen dann spätestens ab der 70.Minute alle Dämme bei unserer 2. Herren. Andre Schreiber (70.), Nils Vierkant (72.) Pablo Kaiser (75.) und David Geotjes (80.) trafen innerhalb von 10 Minuten zum 6:1 Kantersieg der „roten Teufel“. So bleibt es bei bisher 13 Punkten für unsere 2. Herren. Bis zum „rettenden Ufer“ sind es jetzt schon 9 Punkte Rückstand.  

An diesem Wochenende sollte es dann eigentlich zum Nachbarschaftsderby mit dem TSV Fischerhude-Quelkhorn kommen, doch da der Gegner im Kreispokal-Finale am 1.Mai 2017 steht, wurde diese Begegnung auf den 19.Mai 2017 (19 Uhr) verlegt. Am nächsten Sonntag ist unsere Reserve dann bei der Landesliga-Reserve des FC Verden 04 zu Gast. Dieses Spiel wird am Sonntag, 7.Mai 2017 um 12:30 Uhr auf dem Sportplatz in Verden, Hubertushain, angepfiffen.

 

Mehr in dieser Kategorie: kein Sieg in Sicht »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.