Nov 14, 2018 Last Updated 12:30 PM, Oct 1, 2018
Gelesen 370 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Mit dem neuen Trainer Marius Wagener startete unsere Reserve am Sonntag, 9.Juli 2017, in die Saisonvorbereitung. Und schon 3 Tage später stand das erste Testspiel auf dem Programm. Es ging gegen den TSV Lohberg. Und der neue Coach konnte gleich ein Erfolgserlebnis einfahren, gewann mit seiner ganz neu formierten Mannschaft 3:2. Kevin „Ali“ Ahlhorn, Yannik Gerken und Robin Wessel erzielten die Treffer für unsere 2.Herren. Wiederrum nur 3 Tage später stand schon der nächste Test auf dem Plan. Bei der starken Kreisligamannschaft der SG Nordheide gab es eine 1:4 Niederlage. Den Ehrentreffer in diesem Test erzielte Janek Hohlen. Am Mittwoch, 19.Juli 2017 vertrat unsere 2.Herren dann unsere 1.Herren bei der Grasberger Sportwoche. Gegen den Rotenburger Kreisligisten unterlag dann das Team von Marius Wagener mit 1:3. Den einzigen Treffer für unsere Reserve erzielte Yannik Gerken.

Am 13.August 2017 startete unsere Reserve in die neue Saison in der 1.KK und sollte eigentlich die Mannschaft des TV Oyten 3 auf der heimischen Anlage an der Dohmstraße, empfangen. Doch das Spiel musste nach Oyten verlegt werden, da ein heftiges Gewitter am Vortag, unsere Sportplätze unbespielbar machte. Die ersten 15 Minuten verpennte unsere Reserve und lag da schon mit 0:2 zurück. Doch Julian Lange und Yannik Gerken konnten gleich nach Wiederbeginn zum 2:2 ausgleichen. Durch einen Querschläger ging der TVO 3 jedoch erneut mit 3:2 in Führung (74.) Unsere Reserve zeigte jedoch noch einmal Moral und kam durch Julian Lange (76.) zum verdienten 3:3 Ausgleich. Neu-Coach Marius Wagener war dann auch begeistert vom „tollen Teamgeist“ seiner Mannschaft.

Am letzten Sonntag, 20.August 2017, musste man dann zum ersten Auswärtsspiel der Saison bei der Reserve des SV Vorwärts Hülsen antreten. Und wieder erwischte unsere 2.Herren einen miserablen Start. Die Gastgeber lagen nach 40 Minuten mit 3:0 vorne, schwächten sich dann aber kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einer roten Karte selbst. Der Anschlusstreffer von Johannes Diezel gab dem Team dann auch noch einmal Hoffnung. Und Torjäger Johannes Diezel bewies seine Klasse, brachte sein Team mit 2 Treffern zum Ausgleich. Marijan-Fynn Löhndorf erzielte dann sogar das 4:3. Johannes Diezel drehte das Spiel dann mit dem 5:3 endgültig. Marc „Büchse“ Büssenschütt erhöhte auf 6:3. Den Schlusspunkt zum 7:3 Sieg setzte dann Janis Lerbs. So hatte Coach Marius Wagener dann nach dem Match auch entsprechend gute Laune:

Es freut mich vor allen Dingen für die jungen Spieler, dass die getroffen haben.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.