Nov 14, 2018 Last Updated 12:30 PM, Oct 1, 2018
Gelesen 385 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Mittwoch, 20. September 2017, bestritt unsere 2.Herren das Auswärtsspiel bei der Reserve des TSV Thedinghausen. Dort setzte sich unsere Reserve deutlich mit 5:2 durch. David Hennig besorgte bereits in der 10.Minute das 1:0. Doch die Gastgeber konnten durch Eugen Kern (18.) zum 1:1 ausgleichen. Die Diezel-Brüder führten unser Team aber noch vor der Pause wieder auf den Erfolgsweg. Zunächst erzielte Samuel Diezel das 2:1 (36.9 Nur 3 Minuten später traf Johannes Diezel dann zum 3:1 (39.) Halbzeitstand. Johannes Diezel traf dann nach dem Seitenwechsel auch zum vorentscheidenden 4:1 (57.) Wieder nur 3 Minuten später erhöhte Kevin Ahlhorn auf 5:1 (60.) Nur noch Ergebniskosmetik war dann der Treffer zum 2:5 Endstand durch Steffen Schröder (68.)

Nur 4 Tage später gastierte dann der Top-Meister-schaftsfavorit TSV Brunsbrock bei uns an der Dohmstraße. Und die „roten teufel“ unterstrichen mit einem 3:2 Auswärtssieg gegen unsere Reserve auch ihre Titelambitionen. Zunächst brachte Moritz Hestermann die Gäste in Führung – 0:1 (13.) Doch Goalgetter Johannes Diezel glich in der 22.Minute zum 1:1 aus und erzielte damit schon seinen 9.Saisontreffer. Andre Schreiber brachte Brunsbrock dann noch vor dem Pausenpfiff wieder in Front (39.) Und der  gleiche Spieler erhöhte in der 63.Minute auf 3:1 für die „roten Teufel“. Der 2:3 Anschlusstreffer durch Kevin Ahlhorn (90.) kam dann leider zu spät und konnte keine Wende mehr einleiten. Damit musste unsere 2.Herren die erste Saisonniederlage hinnehmen. 

Am 1. Oktober war das Team von Marius Wagener dann beim TSV Achim 3 zu Gast und erlebte dort ein Wechselbad der Gefühle. Christoph Derichs (7.) und Yannik Gerken (9.) sorgten für eine schnelle 2:0 Führung. Doch die Gastgeber kamen noch vor dem Seitenwechsel durch zwei Tore zum 2:2 (20./45.) In der 48.Minute ging Achim3 dann sogar mit 3:2 in Führung. Mit der Einwechselung von Neuzugang Lutz van-Laaten bewies unser Coach Marius „Adler“ Wagener dann ein glückliches Händchen. Zunächst erzielte Lutz van-Laaten den 3:3 Ausgleich (68.) Nur 3 Minuten später brachte Yannik Gerken unsere Reserve dann wieder mit 4:3 in Front (71.) Lutz van Laaten erhöhte dann zum 5:3 (76.) Den Schlusspunkt setzte dann Yannik Gerken. Mit seinem dritten Treffer in dieser Begegnung traf Yannik zum 6:3 Endstand (83.).

Mehr in dieser Kategorie: weiter ungeschlagen »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.