Dec 10, 2018 Last Updated 12:30 PM, Oct 1, 2018

Nach Heimniederlage gegen Uphusen steht der Abstieg fest

Gelesen 535 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Freitag, 19. Mai 2017 bestritt unsere 2.Herren ein Nachholspiel gegen den TSV Fischerhude-Quelkhorn. Die Zuschauer sahen eine kuriose Anfangsphase in der bereits nach 15 Minuten schon vier Tore gefallen waren. Unsere Reserve erwischte die Gäste offenbar auf dem falschen Fuß. Yannik Gerken und Marius Wagener trafen zur schnellen 2:0 Führung (3. und 5.Minute). Doch die Gäste erholten sich schnell von diesem Rückschlag. Der quirlige Jan-Luca Lange traf zunächst per Doppelschlag zum 2:2 Ausgleich (8./15.) Auch den Treffer zum 3:2 steuerte Jan-Luca Lange bei. Er traf per Strafstoß noch vor dem Seitenwechsel zum 3:2 (25.) In der 2.Halbzeit konnte unsere Reserve das Spiel dann ausgeglichen gestalten und drängte auf den Ausgleichstreffer. Auf beiden Seiten gab es Möglichkeiten für weitere Treffer. Doch es fielen dann keine Tore mehr. Die Möglichkeit zum 3:3 ließ 5 Minuten vor dem Abpfiff dann Daniel „Hugo“ Wiechert, nach Zuspiel und Vorarbeit von Mirko Messerschmidt, aus. Sein Schuss aus aussichtsreicher Position war zu schwach getreten und so kein Problem für den gegnerischen Torhüter. Nur zwei Tage später, am Sonntag, 21.Mai 2017, ging es mit dem Heimspiel gegen die Oberliga-Reserve des TB Uphusen weiter.

Und nach dem Schlusspfiff und der 0:2 Niederlage stand der Abstieg unserer Reserve aus der Kreisliga fest. Zwar konnte man diese Begegnung über weite Strecken ausgeglichen gestalten, doch nach einem berechtigten Strafstoß ging die Oberliga-Reserve in der 75.Minute mit 1:0 in Führung. Benjamin Titz verwandelte den Strafstoß sicher. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff machte dann Patrick Spitzer mit dem 2:0 endgültig alles klar (87.) Damit ist der Abstieg unserer Reserve von der Kreisliga in die 1.Kreisklasse nunmehr Fakt. So war dann der scheidende Coach Lars Krooß mit dem Auftritt seiner Mannschaft überhaupt nicht zufrieden:

„Wir waren ganz schlecht. Es wird so langsam Zeit, dass die Saison vorbei ist. Mittlerweile agieren wir leider auch wie ein richtiger Absteiger.“  

Der vorletzte Spieltag der Fußball-Kreisliga wurde dann einen Tag vor Himmelfahrt, am Mittwoch, 24.Mai 2017, ausgetragen. Das Team von Lars Krooß und Jens Stührmann war beim TSV Lohberg (in Luttum) zu Gast. Und dort zeigte unsere Reserve noch einmal eine richtig gute Leistung, belohnte sich beim 1:1 Unentschieden aber wieder nur mit einem Punkt. Die Führung hatte Samuel Diezel nach Vorarbeit seines Bruders Johannes erzielt (43.) Kurz vor Schluss kamen die Gastgeber nach einem unberechtigten Freistoß, den Mirco Helmke verwandelte, doch noch zum 1:1 Ausgleich. Vorher ließ unsere Reserve die endgültige Entscheidung liegen, weil diverse Kontermöglichkeiten nicht genutzt wurden. Coach Lars Krooß war dennoch zufrieden: „Die Jungs haben einen super Fußball gespielt.“ Mit dem Punktgewinn konnte man die „rote Laterne“ leider, einen Spieltag vor Saisonende, nicht abgeben.

Höhepunkt einer total verkorksten Saison war dann der letzte Spieltag am Samstag, 27. Mai 2017. Da unser Team nicht genügend Spieler mehr zusammen bekam, mussten die Punkte kampflos an den Gegner 1.FC Rot-Weiß Achim, abgegeben werden. Damit wird das Spiel mit 5:0 für die Rot-Weißen gewertet. Nur gut, dass diese Wertung keinerlei Auswirkungen mehr auf den Kampf um die Vizemeisterschaft hatte. Der TSV Thedinghausen hatte sich schon nach dem vorletzten Spieltag die Vizemeisterschaft und die damit verbundene Teilnahme an der Relegation, gesichert. Einen Spieltag vor Saisonschluss betrug der Vorsprung auf den Konkurrenten aus Achim 4 Punkte, die somit auch nicht mehr einzuholen waren. Die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga sicherte sich die Mannschaft des SV Vorwärts Hülsen. Unsere Reserve belegte den letzten Tabellenplatz und muss, ebenso wie Etelsens Reserve und der TSV Brunsbrock, absteigen. Im nächsten Jahr spielt man dann in der 1. Kreisklasse um Punkte. Mit dem neuen Trainer, Marius Wagener, soll es dann mit unserer 2. Herren wieder langsam aufwärts gehen.

 

Mehr in dieser Kategorie: Niederlage mit Moral »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.