Nov 14, 2018 Last Updated 12:30 PM, Oct 1, 2018

6:0 Sieg gegen Bremervörder SC auch in der Höhe verdient

Gelesen 419 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Keine große Mühe hatte unsere Mannschaft gegen einen Gegner, der lediglich mit 13 Akteuren anreiste und von Beginn an nur auf Schadensbegrenzung aus war. Unser Coach Uwe Bischoff musste erneut in der Abwehrreihe „umbauen“. Für den mit Rotsperre (bis einschl. 27.12.16) pausierenden Andre Daszenies begann Luca D `Agostino in der Abwehrreihe hinten links und machte seine Sache auf ungewohnter Position auch wirklich gut. Luca Bischoff agierte im offensiven Mittelfeld hinter den beiden Stürmern Denis Schymiczek und Florian Thiel und machte dort ein richtig gutes Spiel.

Unser Team setzte den Gegner sofort unter Druck und holte schon nach 2 Minuten eine erste Ecke heraus, als Denis Schymiczek nach Zuspiel von Florian Thiel im letzten Augenblick am Einschuss gehindert werden konnte. Diese führte dann auch gleich zum 1:0. David Schymiczek brachte die Ecke herein und Denis drückte die Kugel per Kopf zum Führungstreffer ins lange Eck (3.) Dieser frühe Treffer gab unserer Mannschaft natürlich sofort Sicherheit. In der 14.Minute dann auch schon das 2:0. Nach toller Direktkombination tauchte Luca Bischoff frei vor dem BSC-Keeper auf und verwandelte flach aus 10 Metern (14.) Und es ging weiter nur in eine Richtung. Die Gäste kamen überhaupt nicht zu einem vernünftigen Spielaufbau, da unsere Elf sofort störte und sich die Bälle erkämpfte. Das 3:0 fiel dann in der 20.Spielminute. Heiko Budelmann köpfte aus 8 Metern aufs Tor. BSC-Torhüter Pipiska konnte die Kugel nur an die Latte lenken. Den Abpraller jagte dann Denis Schymiczek zum 3:0 in die Maschen. Damit war in diesem Spiel eigentlich schon die Vorentscheidung gefallen.

Erst in der 32.Minute kamen die Gäste durch Konstantin Graf zu ihrem ersten Torschuss. Dieser verfehlte auch noch das Gehäuse von Sinan Reiter. Doch unsere Mannschaft schaltete jetzt erst einmal ein paar Gänge zurück, fand plötzlich keine Lücken mehr in der Bremervörder Hintermannschaft. So ging es mit dem klaren Vorsprung erst einmal in die Kabine. Doch nach Wiederanpfiff wurde sofort wieder Tempo seitens unserer Mannschaft gemacht. Eine scharfe Hereingabe von Luca Bischoff von der linken Seite, konnte Jeremy Schramm vom BSC, gerade noch rechtzeitig vor Florian Thiel klären (47.)

Der schönste Treffer fiel dann zum 4:0. Heiko Budelmann zog das Tempo an, spielte mit Florian Thiel Doppelpass. „Flo“ wurde dann nochmals klasse angespielt und konnte den Ball dann aus 12 Metern zum 4:0 im langen Eck versenken (52.) Zwischenzeitlich tauchten dann auch die Gäste vor unserem Tor auf. Unser Torhüter Sinan Reiter musste bei einem Schuss von Kevin Tews sogar einmal zupacken (54.) Im Gegenzug dann das 5:0. Denis Schymiczek wurde im Sturmzentrum super angespielt, passte dann aber uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Christian Czotscher. Chris hatte dann keine Probleme den Ball zum 5:0, an Torhüter Pipiska vorbei, in die Maschen zu drücken (55.) Und wenig später wäre das halbe Dutzend an Toren voll gewesen.

Nach einem Foul an Denis Schymiczek im gegnerischen Strafraum zeigte Schiri Sören Kubica (FC Hansa Schwanewede) sofort auf den Punkt.  Doch Fabian Thiel scheiterte mit dem Strafstoß am Bremervörder Torsteher (62.) Danach wechselte unser Coach, brachte Johannes Diezel und Daniel Wiechert (64.) Und Daniel Wiechert setzte sich auf der linken Seite auch gleich gut in Szene. Seine gefühlvolle Flanke fand in der Mitte einen dankbaren Abnehmer. Luca Bischoff köpfte gegen die Laufrichtung des Torhüters unhaltbar zum 6:0 ein (68.) und krönte damit seine starke Leistung an diesem Tag. Doch auch die Gäste kamen noch einmal vor unseren Kasten. Kevin Tews setzte einen Freistoß aus 20 Metern knapp links an unserem Gehäuse vorbei (70.) Auf der anderen Seite scheiterte Heiko Budelmann mit seinem Schuss am BSC-Keeper (77.) Danach war dann auch für „Buddel“ Schluss. Nach langer Verletzungspause wurde Jörn Kaib eingewechselt und konnte noch ein paar Minuten Spielpraxis sammeln (79.)

Die letzte Aktion in diesem Spiel hatte dann wieder unsere Mannschaft. Auf der rechten Seite wurde Yasar Gerken in Szene gesetzt. Sein Rückpass von der Grundlinie fand Luca Bischoff. Doch der Trainersohn scheiterte dann am stark reagierenden Bremervörder Torhüter (88.) Kurz danach dann der Abpfiff in diesem einseitigen Match. Nach zuletzt drei sieglosen Spielen konnte unsere Elf endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis verzeichnen und sendete eine Woche vor dem Spitzenspiel gegen den FC Hambergen, ein deutliches Lebenszeichen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.