Sep 24, 2018 Last Updated 6:36 AM, Sep 14, 2018

Daniel Wiechert entscheidet das Derby per Doppelpack

Gelesen 419 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Unsere Mannschaft kann doch noch gewinnen. Im 3.Spiel nach der Winterpause konnte man endlich wieder ein Erfolgserlebnis feiern. In einem taktisch geprägten Derby entschied Daniel Wiechert mit seinem Doppelpack das Spiel zu Gunsten unserer Elf. Auf dem unebenen Platz in Langwedel gab es vor dem Pausenpfiff kaum Höhepunkte. Beide Defensivreihen hatten alles im Griff. Der Platz ließ aber auch keinen technisch gepflegten Fußball zu. Zudem war beiden Teams anzumerken, dass man auf keinen Fall dem Gegner ins „offene Messer“ laufen wollte. So geschah es unserem Team noch im Hinspiel. Der FSV konnte drei Standardsituationen verzeichnen, wobei die direkten von Emrah Tavan und Daniel Throl harmlos blieben. Bei uns verzeichnete Heiko Budelmann in der 20.Minute den ersten Torschuss, doch dieser war kein Problem für FSV-Keeper Mika Haase. Danach versuchte es Luca D Ágostino noch mit zwei Fernschüssen, verfehlte aber auch das Ziel um einige Meter. Das waren dann aber auch schon die Höhepunkte im 1.Durchgang. 

Gleich nach Wiederanpfiff dann die erste klare Torchance in diesem Spiel. FSV-Stürmer Daniel Throl verzog seinen Drehschuss aus 16 Metern allerdings knapp. So brauchte unser Torhüter Sinan Reiter nicht eingreifen. Es sollte für die Gastgeber die letzte Chance in diesem Spiel sein. Fortan übernahm unser Team die Spielkontrolle, ohne zunächst etwas zählbares zu erreichen. Daniel Wiechert konnte über die rechte Seite in den Strafraum eindringen, seine Hereingabe wurde jedoch zur Ecke geklärt (50.) Danach jagte Mark Moffat einen Freistoß aus 20 Metern in die gegnerische Abwehrmauer, nachdem zuvor Daniel Wiechert regelwidrig gebremst wurde. Im zweiten Versuch machte es Daniel dann besser. Vor dem Strafraum schnappte sich „Hugo“ das Sportgerät, „tanzte“ durch die gegnerische Abwehr und behielt vor FSV-Keeper Haase die Nerven. Überlegt schlenzte „Hugo“ den Ball zum Führungstreffer in die gegnerischen Maschen (57.) Eine klasse Einzelleistung unseres Stürmers. Fünf Minuten später gab dann Denis Schymiczek nach ausgeheilter Verletzung sein Comeback. Für ihn ging Heiko Budelmann, der nach gelber Karte kurz vor dem Platzverweis stand, aus dem Spiel. Denis übernahm dann auch von Heiko die Kapitänsbinde (62.) Und unser Goalgetter zeigte gleich wie wichtig er für unser Team ist. Nach Zuspiel von Schy konnte Yasar Gerken alleine auf das gegnerische Tor zueilen, wurde dann aber hart am Rande des erlaubten noch gebremst (64.) Danach jagte Luca D´ Agostino einen Freistoß aus 28 Metern in die Mauer (68.) Vier Minuten später dann die Vorentscheidung. Nach einer gelungenen Kombination über die linke Seite setzte sich Denis Schymiczek im Zweikampf entscheidend durch. Seine präzise Hereingabe drückte Daniel Wiechert dann aus 7 Metern zum 2:0 in die kurze Ecke (72.) Danach ließen die Gastgeber die Köpfe hängen. „Hugo“ hätte dann fast noch einen Hattrick erzielt. Nach Zuspiel von Denis Schymiczek scheiterte Daniel mit einem Heber am FSV-Keeper (78.) In der Schlussphase hatte unsere Mannschaft alles im Griff und brachte den sicheren Zwei-Tore-Vorsprung auch ins Ziel. Mit Geduld und präzise umgesetzter taktischer Vorgaben des Trainers, konnte unser Team das Spielfeld letztendlich als verdienter Sieger verlassen. Und dann musste natürlich auch der Siegerkreisel noch kreiert werden, skandierten unsere Spieler nach Abpfiff „Derbysieger, Derbysieger!!! „   

 

Mehr in dieser Kategorie: Derby verloren »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.