Dec 10, 2018 Last Updated 12:30 PM, Oct 1, 2018
Gelesen 511 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Deutliches 4:0 gegen den TuS Bothel

Im 4.Heimspiel dieses Jahres klappte es endlich mit dem ersten Heimsieg unserer Mannschaft. Der fiel gegen das abstiegsbedrohte Team vom TuS Bothel deutlich und auch in der Höhe verdient aus. Dabei spielte uns der frühe Führungstreffer durch Denis Schymiczek natürlich auch in die Karten. Nach einem präzisen Eckstoß von Malte Denecke von der linken Seite war Schy aus 6 Metern per Kopf zur Stelle und wuchtete die Kugel unhaltbar zum 1:0 in die Maschen (3.) Danach tauchte Jörn Kaib gleich zweimal vor dem TuS-Gehäuse auf, scheiterte zunächst mit einem Kopfball am TuS-Keeper (5..

Wenig später wurde seine Hereingabe erst im letzten Moment vor dem einschussbereiten Luca Bischoff geklärt (6.) Die Gäste tauchten erstmalig nach 30 Minuten vor unserem Gehäuse auf. Dabei drückte Bothels Gianfranco Cusimano den Ball nach Flanke nur ganz knapp am Tor vorbei (30.) Doch es sollte die einzige Gelegenheit der Gäste sein. Ganz im Gegensatz zu unserem Team. Daniel Wiechert traf aus 10 Metern nur den Pfosten (33.) und nach einem klasse Spielzug über die linke Seite hatte Luca Bischoff im Zentrum die Riesenmöglichkeit zum 2:0. Doch sein Schuss aus 5 Metern ging am Tor vorbei (36.) In der 39.Minute fiel dann allerdings das längst überfällige 2:0. Daniel Wiechert flankte von der rechten Seite. Im Strafraum legte Jörn Kaib den Ball dann per Kopf präzise zurück, so dass Andre Daszenies den Ball aus 5 Metern nur noch volley über die Linie drücken musste – 2:0.

Die endgültige Entscheidung gab es dann auch noch in der 1. Halbzeit. Nach einem langen Pass konnte Denis Schymiczek alleine auf den gegnerischen Torhüter zusteuern. Schy behielt die Nerven, umkurvte den Torhüter und schob die Kugel dann aus 5 Metern locker in die Maschen (45.) Damit war in diesem Spiel der Drops bereits gelutscht. In der 2. Halbzeit verfehlte Sebastian Wichern aus 18 Metern unser Gehäuse deutlich (46.) Im Gegenzug stand Denis Schymiczek nach einem Zuspiel von Jörn Kaib wohl im Abseits. Daniel Wiechert hatte den Torschrei dann schon auf den Lippen. Aus 12 Metern schob „Hugo“ den Ball am TuS-Keeper Sascha Denell vorbei in Richtung Tor. Doch kurz vor der Linie drosch Verteidiger Sven Beyer den Ball noch aus der Gefahrenzone (58.) Von den Gästen kam jetzt fast gar nichts mehr. Ein Schuss von Spielertrainer Christoph Meinke aus 22 Metern wurde zur Ecke abgefälscht (66.)

Kurz danach wechselte Marco Holsten, der den urlaubenden Coach Uwe Bischoff an der Linie vertrat, den jungen Jonah Schnakenberg ein (67.) Später kamen noch Mirko Messerschmidt und Luca D´Agostino in die Begegnung. Ein gut gesetzter Freistoß von David Schymiczek aus 22 Metern strich nur knapp am linken Pfosten vorbei (75.) In der 81.Minute bereitete David dann mit einem Eckstoß das 4:0 vor. In der Mitte fand er mit Andre Daszenies einen Abnehmer. „Daschi“ drückte den Ball aus 8 Metern gekonnt per Kopf zum Endstand in die Maschen. Damit entsprach das Ergebnis in diesem einseitigen Spiel jetzt auch einigermaßen dem Spielverlauf und dem Chancenanteil.     

 

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.