Dec 10, 2018 Last Updated 12:30 PM, Oct 1, 2018
Gelesen 490 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

0:2 Heimniederlage gegen SV Lilienthal

Leider konnte sich unsere Mannschaft gegen den SV Lilienthal nicht für die knappe und unglückliche Hinspielniederlage beim SVL revanchieren und verlor auch das Rückspiel mit 0:2. Dieses Mal ging die Niederlage aber vollkommen in Ordnung. Die Gäste zeigten sich enorm effektiv, während unser Team zu viele gute Chancen ungenutzt ließ. SVL-Stürmer Nils Koehle beschäftigte unsere Defensive dabei ganz allein und war auch für die Führung der Gäste verantwortlich. Koehle setzte sich im Laufduell mit all seiner Klasse durch und jagte die Kugel dann aus 14 Metern unhaltbar in die Maschen (8.) Dennis Thüroff prüfte dann unseren Keeper mit einem Schuss aus 22 Metern. Doch Sinan Reiter hielt die Kugel sicher (14.) Dann war es wieder Koehle, der gleich 4 Bassener Akteure beschäftigte und trotzdem noch zum Abschluss kam (19.) Im Gegenzug dann der 1.Torschuss für unser Team Einen Freistoß von der Strafraumkante setzte David Schymiczek leider nur gegen den Innenpfosten. Von dort sprang der Ball dann wieder heraus. Da hatte SVL-Keeper Stephen Asare Osei richtig Glück (20.)

Die Begegnung verflachte danach aber immer mehr. Die Gäste beschränkten sich darauf die Räume in der eigenen Hälfte zu zustellen. So kam unsere Mannschaft nur noch zu einer nennenswerten Offensivaktion in der 1. Halbzeit. Yasar Gerken setzte David Schymiczek mit klasse Pass ein. Doch bevor dieser zum Abschluss kam hatte der Schiri-Assistent schon die Fahne gehoben – Abseits (43.) Gleich nach Wiederanpfiff prüfte dann erneut der agile Dennis Thüroff unseren Torhüter mit einem 18-Meter-Schuss (46.) Die beste Kombination unserer Elf führte dann auch gleich zu einer guten Torchance. Fabian Thiel schickte Luca Bischoff. Dessen Zuspiel legte Yasar Gerken klasse ab. Doch Christian Czotscher konnte freistehend aus 8 Metern nicht zum Ausgleich verwandeln (49.) Nur 3 Minuten später dann die Vorentscheidung. Nach einer Flanke kam wieder der agile Nils Koehle zum Kopfball. Diesen konnte Heiko Budelmann zunächst auf der Torlinie klären. Dabei rutschte ihm der Ball über den Schlappen und war dann wohl hinter der Torlinie (52.) Der Assistent zeigte dieses sofort an und Schiri Piotrowski zeigte Richtung Mittellinie – 0:2.

Unser Coach Uwe Bischoff brachte nun mit Denis Schymiczek und Daniel Wiechert sofort zwei neue Stürmer und stellte innerhalb der Mannschaft um. Doch dieses Signal zeigte wenig Wirkung. Irgendwie war innerhalb unseres Teams kein richtiges Aufbäumen gegen die drohende Niederlage erkennbar. Lilienthals Kevin Bähr prüfte dann noch einmal unseren Torhüter mit einem Fernschuss (65.) Zwischen der 70.und 77.Minute hatte unsere Elf dann gleich drei gute Chancen. Zunächst verfehlte Denis Schymiczek mit einem 16-m-Schuss das gegnerische Gehäuse nur knapp (71.) Die beste Möglichkeit ließ dann Daniel Wiechert aus. Völlig freistehend kam „Hugo“ nach Zuspiel von Christian Czotscher aus 10 Metern an den Ball. Doch sein Flachschuss war viel zu harmlos und somit für SVL-Keeper Osei kein Problem (75.) Osei musste dann nach einem Kopfball von Luca Bischoff im Anschluss an einen Eckstoß von Denis Schymiczek noch einmal eingreifen und lenkte die Kugel zur Ecke (77.) Das war dann aber schon die letzte gute Möglichkeit. In den letzten 10 Minuten brachten die Gäste den Vorsprung dann sicher über die Zeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.