Jun 25, 2018 Last Updated 7:14 PM, Jun 20, 2018

Derby-Rückspiel endet mit gerechtem Unentschieden

Gelesen 45 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nur 5 Tage nach der 2:4 Derby-Niederlage beim TVO empfing unsere Mannschaft den Kontrahenten aus der gleichnamigen Gemeinde zum Rückspiel an der Bassener Dohmstraße. Vor einer guten Zuschauerkulisse entwickelte sich bei klasse Fußballwetter ein eher taktisch geprägtes Spiel. Für den abwesenden Chefcoach Uwe Bischoff stand Co-Trainer Uwe Rechten an der Seitenlinie. Offensichtlich wollte unsere Elf dem Gegner nicht wieder ins offene Messer laufen. Bei mehr Ballbesitz spielte unser Team geduldig und hatte auch die beiden schnellen Oytener Spitzen gut im Griff.

Erst in der 22.Minute die erste Torchance. Mark Moffat setzte einen Freistoß aus 24 Metern klasse auf den Kasten. Oytens Keeper Benjamin Skupin war noch mit einer Hand dran und lenkte die Kugel um den Pfosten. 4 Minuten später tauchte dann Andre Daszenies frei vor dem Oytener Gehäuse auf, hätte aus guter Position auch den Abschluss suchen können, versuchte es dann aber mit einem Querpass auf den mitgelaufenen Daniel Wiechert. In höchster Not konnte ein TVO-Spieler klären (26.) Und „Daschi“ stand auch 5 Minuten später wieder im Brennpunkt, wurde nach Freistoß von Mark Moffat hart im Luftkampf angegangen und musste minutenlang behandelt werden (31.)

Zur Pause war dann Schluss für „Daschi“ der noch bis zum Halbzeitpfiff auf die Zähne biss. In der 35. Minute war dann auch der schnelle Pascal Döpke erstmals zu sehen. In seiner typischen Art legte er sich den Ball am rechten Flügel vor, sprintete hinterher und zog dann im Strafraum aus halbrechter Position ab. Sein harmloser Schuss war aber für unseren Keeper Sinan Reiter kein Problem. Das war es dann in der 1. Halbzeit.

Für den verletzten Andre Daszenies kam Luca D ´Agostino in die Begegnung (46.) Und nach nur 3 Minuten gab es dann die große Chance für unsere Jungs. Nach Eckstoß von Denis Schymiczek köpfte Daniel Wiechert den Ball am langen Pfosten aus 4 Metern am Tor vorbei, war offensichtlich aber auch zu sehr überrascht, dass der Ball durch die TVO-Abwehr flutschte. Besser machten es dann die Gäste. Nach Steilpass von Murat Avanas auf Döpke, genau in die Schnittstelle, konnten weder Fritz Schaarschmidt noch Heiko Budelmann den TVO-Angreifer stoppen. Dieses Mal klappte es auch mit dem Abschluss – 0:1 (57.)

Uwe Rechten reagierte und brachte Ü 32-Akteur Yasar Gerken für Jörn Kaib (64.) Unsere Elf spielte ruhig und nicht überhastet weiter und wurde dafür belohnt. Nach einem Foul an Denis Schymiczek im Strafraum zeigte der Unparteiische sofort auf den Punkt. Luca Bischoff übernahm die Verantwortung und knallte den Strafstoß unhaltbar zum 1:1 in die Maschen (72.) Der Ausgleich war in jedem Fall absolut verdient. Nun wollten beide Mannschaften nicht mehr viel riskieren.

Fast hätten die Gäste aber doch noch den Big Point gemacht, als Arthur Bossert nach Steilpass eher am Ball war als unser herausgelaufener Torhüter. Den Heber von Bossert konnte dann unser Kapitän Heiko Budelmann noch vor der Torlinie klären und die Situation bereinigen (87.) Einen Sieger hätte dieses ausgeglichene Derby auch nicht verdient gehabt. Das Unentschieden geht somit vollkommen in Ordnung. 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.