Jun 25, 2018 Last Updated 7:14 PM, Jun 20, 2018
Gelesen 39 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

3:1 Auswärtssieg beim SV Ippensen

Nach der Niederlage beim FC Hambergen fuhr unser Team mit gemischten Gefühlen zum kampfstarken Team des SV Ippensen. Gegen diesen Gegner hatte unsere Elf schon das Heimspiel mit 1:2 verloren. Doch unser Coach Uwe Bischoff hatte endlich mal wieder einen volleren Kader für dieses Spiel zur Verfügung.

Zudem zahlte sich die taktische Maßnahme, den ballsicheren und technisch versierten Denis Schymiczek, ins zentrale Mittelfeld zu beordern als gelungene Variante aus. In unsere gewohnte Vierer-Abwehrkette kehrte Mark Moffat nach seinem Kurzurlaub zurück. Das frühe 1:0 gab zudem Selbstvertrauen. Nach klasse Pass von Mark Moffat tauchte Jannis Rust vor dem Gehäuse des SV auf, blieb dabei cool und schob den Ball am Torhüter vorbei zum 1:0 in die Maschen (7.)

Mit vielen Ballkontakten und reichlich Ballbesitz wurde den Gastgebern der „Zahn gezogen“. Immer wieder musste Ippensen dem Ball hinterher laufen. Über die beiden schnellen Außenspieler Jannis Rust und Fritz Schaarschmidt kam unser Team oft auf den Flügeln durch. Die Gastgeber versuchten immer wieder lange und hohe Bälle in unseren Strafraum zu schlagen. Doch die Abwehrkette war stets wachsam, drosch die Bälle auch nicht einfach heraus, sondern versuchte über Kombinationen über das Mittelfeld den Ball zu behaupten. Der SVI kam somit in der 1.Halbzeit nicht zu einer einzigen Torschussmöglichkeit. Mit dem knappen aber verdienten 1:0 Vorsprung ging es dann in die Halbzeitpause.

Wie aus dem Nichts dann der Ausgleich für die Gastgeber. Einen abgewehrten Eckball nahm Ippensens Marcel Behrens volley aus 20 Metern und jagte die Kugel mit vollem Risiko auf unser Tor. Oben rechts schlug der Ball im Giebel bei uns ein. 1:1 (50.) Doch unsere Mannschaft zeigte sich von diesem Treffer wenig beeindruckt. Nur 3 Minuten später schoss Daniel Wiechert aus 14 Metern knapp rechts am Tor vorbei (53.) Beim nächsten Angriff „klingelte“ es dann im Kasten des SV. Zunächst gab Jörn Kaib den Ball vom rechten Flügel in die Mitte. Der Schuss von „Hugo“ wurde dann geblockt. Fritz Schaarschmidt nahm den Abpraller auf und spielte Luca Bischoff an der Strafraumgrenze an. Und LB 7 traf sehenswert und unhaltbar zum 2:1 für unsere Farben (59.) Da konnte SVI-Keeper luca-Jacob Liebscher nur tatenlos staunen. Der Ball schlug halbhoch im rechten Eck ein. Genau die richtige Antwort auf den Glückstreffer der Gastgeber.

Aber die steckten noch längst nicht auf. Ippensens Dennis Klindworth verfehlte aus 18 Metern unser Tor auch nur recht knapp (63.) Besser machte es unsere Elf dann. Jannis Rust hatte sich auf der linken Seite den Ball erobert und schickte Luca Bischoff mit einem Pass auf die Reise. Und LB7 blieb vor dem gegnerischen Kasten cool und traf flach aus 15 zum 3:1 (70.) Die Schlussphase blieb spannend. Der SV musste jetzt seine Defensive immer mehr „lockern“. Und das gab Räume für unser Team. In der 80.Minute prüfte Luca Bischoff mit einem Aufsetzer aus 18 Metern den gegnerischen Torhüter. Dieser konnte den stark aufsetzenden Ball gerade noch über die Torlatte lenken. Mit zwei Wechseln nahm unser Coach dann auch geschickt noch etwas Zeit von der Uhr. Raphael Blanke kam für Fritz Schaarschmidt und A-Juniorenspieler Patrick Warnke kam für David Schymiczek in die Begegnung.

Kurz vor dem Abpfiff dann noch einmal die Riesenchance für den gerade eingewechselten Raphael Blanke. Nach Zuspiel von Luca Bischoff scheiterte Raphael aus 6 Metern aber freistehend am Torhüter (88.) Da lag der vierte Treffer förmlich in der Luft. Doch kurz danach pfiff der Schiedsrichter diese Begegnung ab. Am verdienten Sieg unserer Mannschaft bestanden dabei keinerlei Zweifel. Mit diesem Sieg konnte unsere Mannschaft das Punktekonto nun auf 40 Zähler schrauben.          

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.