Aug 19, 2018 Last Updated 5:27 AM, Aug 14, 2018
Gelesen 101 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Christoph Derichs trifft als Joker zum entscheidenden 3:1

Auf einem gut bespielbaren Nebenplatz absolvierte unsere 1.Herren am Mittwochabend unter Flutlicht das Nachholspiel beim VSK Osterholz-Scharmbeck. Nach 90 Minuten stand der verdiente Sieg für unsere Elf fest. Mit einem stark reduzierten Kader reiste unser Team ans Klosterholz. Mit Patrick Warnke und Christoph Derichs (sonst 2.Herren) hatte unser Coach Uwe Bischoff sogar zwei Debütanten zu Beginn auf der Reservebank. Und einer davon sollte letztendlich zum Matchwinner werden. In der 75. Minute wurde Christoph Derichs für den angeschlagenen Denis Schymiczek eingewechselt und gab damit sein Debüt in der 1.Herren. Nur 3 Minuten später erzielte Chris aus 10 Metern überlegt und cool, auf Vorarbeit von Fritz Schaarschmidt, das entscheidende 3:1 (78.)

Zur Pause stand es in diesem Bezirksligamatch noch 1:1 Unentschieden. Unser Team belohnte sich mit dem 1:0 durch Daniel Wiechert für eine gute Anfangsphase (17.) Mit einer präzisen Hereingabe hatte Jannis Rust die Vorarbeit geleistet. Fast im Gegenzug der Ausgleichstreffer für die Gastgeber, als Mohamed … im Rückraum nicht rechtzeitig attackiert wurde. Sein Fernschuss fand den Weg zum 1:1 ins Tor (19.) Bei diesem Spielstand blieb es dann bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel übernahm unsere Elf sofort wieder die Spielkontrolle. Und dafür belohnte man sich mit dem erneuten Führungstreffer. Nach schöner Linksflanke von Dennis Wiedekamp köpfte Daniel Wiechert die Kugel aus 6 Metern zum 2:1 in die Maschen (53.) „Hugo“ erzielte damit einen Doppelpack. Nur wenig später erneute Gefahr im VSK-Strafraum. Nach Ecke von Fritz Schaarschmidt brachte der aufgerückte Verteidiger Andre Daszenies den Ball per Kopf in Richtung VSK-Gehäuse. Doch der Ball fand nicht den Weg ins Tor. „Daschi“ verfehlte den Kasten dann auch im Nachschuss (56.)

15 Minuten vor Spielende kam dann auch der A-Juniorenspieler Patrick Warnke zu seinem Debüt im grünroten Trikot und machte seine Sache im Mittelfeld sehr gut. In einer hektischen Schlussphase versuchten die Gastgeber noch einmal alles, doch unsere kompakte Hintermannschaft ließ an diesem Tag keinen weiteren Treffer mehr zu. Nach Abpfiff des Spiels konnte sich unser Team über einen verdienten Auswärtssieg freuen.   

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.