Sep 24, 2018 Last Updated 6:36 AM, Sep 14, 2018

Verdiente Niederlage gegen kompakten SV Ippensen

Gelesen 432 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Eigentlich war für unsere grünroten Jungs im Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Ippensen Wiedergutmachung nach der unnötigen Niederlage (2:3) in Bothel angesagt. Doch daraus wurde nichts. Selten hat unsere Mannschaft eine so schlechte 1.Halbzeit gespielt wie gegen den SV Ippensen. Typisch war dann auch die Szene aus der 19.Minute, als Dennis Wiedekamp einen viel zu kurzen Rückpass zum Torwart spielte und Sinan damit überhaupt nicht gerechnet hat. Mit viel Glück konnte der Ball dann noch geklärt werden. Unser Team wirkte total unkonzentriert und viel zu ideenlos. Man verzeichnete nicht eine Torgelegenheit im ersten Abschnitt. Die Gäste machten es uns aber auch sehr schwer, waren in Ballnähe immer wieder in Überzahl und vereitelten mit viel Einsatz und Kampf immer wieder Kombinationen unserer Jungs. So nutzte der quirlige Dennis Klindworth in der 27.Minute einen Steilpass mit einem langen Sprint, umkurvte im Strafraum auch noch unseren Torhüter und schob die Kugel dann flach in die Maschen – 0:1. Selbst aus Standardsituationen konnte unsere Elf keine Torgefahr entwickeln, weil diese leichtfertig „verdaddelt“ wurden. Ippensens schneller Stürmer Dennis Klindworth hätte dann sogar auf 2:0 erhöhen können, verzog dann aber den Abschluss aus 14 Metern knapp (36.) So ging es, aus unserer Sicht, nur mit einem 0:1 Rückstand  in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde es zunächst nicht viel besser. Coach Uwe Bischoff brachte dann unseren „Capitano“ Yasar Gerken (Leihgabe aus der Ü 32) für Jannis Rust (53.) Und Yasar sorgte auf dem rechten Flügel auch für Impulse. Zunächst gab Daniel Wiechert in der 61.Minute unseren ersten Torschuss ab. Doch SVI-Keeper Luca-Jacob Liebscher hatte mit dem Schuss aus 20 Metern keine Probleme. Zumindest kam unsere Elf jetzt auch einmal zu Strafraumszenen. Ein Zuspiel von Fritz Schaarschmidt auf Luca Bischoff wurde im letzten Moment noch von Ippensens Torhüter abgefangen (70.)

In der 73.Minute kam dann auch noch Pech dazu. Einen gut platzierten Freistoß aus 25 Metern jagte Mark Moffat an den linken Innenpfosten. Von dort sprang der Ball dann leider wieder ins Feld zurück. Bei einem Treffer wäre in dieser Szene noch eine Wende möglich gewesen. So kassierte unsere Mannschaft dann im Gegenzug das 0:2. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld schalteten die Gäste schnell um. Den Querpass von der linken Seite, jagte dann der gerade eingewechselte Sebastian Klindworth aus 10 Metern zum 2:0 in die Maschen. Positiv war jetzt, dass sich unsere Mannschaft noch einmal „aufraffte“ So keimte dann nach dem Anschlusstreffer auch noch einmal Hoffnung auf. Yasar Gerken flankte vom rechten Flügel in den Strafraum. Luca Bischoff drückte den Ball dann aus 5 Metern zum 1:2 über die Linie (84.) Und LB 7 hatte nur 2 Minuten später dann tatsächlich noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Seinen platzierten Schuss aus 16 Metern konnte SVI-Keeper Liebscher nicht festhalten. Doch bevor Mark Moffat den Abpraller im Nachsetzen auf das Tor bringen konnte, klärten die Gäste mit letztem Einsatz (86.)

Die letzte Möglichkeit in diesem Match hatte dann Denis Schymiczek. Eine Ecke köpfte Schy aus guter Position über den Querbalken (88.) Auch die Nachspielzeit brachten die Gäste dann mit dem knappen Vorsprung über die Zeit. Für unsere Mannschaft war es schon die 2. Heimniederlage in dieser Saison. Damit „versinkt“ unser Team zunächst erst einmal im Mittelfeld der Tabelle.    

 

Mehr in dieser Kategorie: Siegtreffer in letzter Sekunde »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.