Aug 21, 2018 Last Updated 5:27 AM, Aug 14, 2018
Gelesen 399 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zwar fuhr unsere Mannschaft als klarer Favorit nach Wallhöfen ins dortige Waldstadion. Doch einen solch klaren Sieg hatte wohl niemand so richtig erwartet, denn bei den Schwarzweißen tat sich unser Team in der Vergangenheit immer sehr schwer. Mit einem halben Dutzend Tore revanchierte sich unsere Elf aber für die total überflüssige 1:3 Niederlage in der letzten Saison. Im Vergleich zur Aufstellung gegen Hambergen gab es nur eine Änderung in der Anfangsformation.

Jonah Schnakenberg spielte von Beginn an für Fritz Schaarschmidt. Mit frühem Pressing sollten die Gastgeber zu Fehlern im Aufbau gezwungen werden. Und in der Tat gewannen unsere Jungs im Mittelfeld die entscheidenden Bälle und konnten die Gastgeber dadurch immer wieder frühzeitig unter Druck setzen. So war die frühe Führung dann auch nur logisch. Mit einem sehenswerten Fallrückzieher, nach Flanke von Luca Bischoff, traf Denis Schymiczek aus 12 Metern zum 1:0 (10.) Auf dem linken Flügel setzte Luca Bischoff dann mit einer maßgenauen Linksflanke den mitgelaufenen Denis Schymiczek ein. Doch Schy traf das Sportgerät aus 10 Metern nicht richtig und jagte die Kugel über den Querbalken (15.)

3 Minuten später zappelte der Ball dann aber doch im Tor der Gastgeber. Mit einem klasse Steilpass setzte Mark Moffat aus der eigenen Hälfte David Schymiczek ein. Dieser bediente den mitgelaufenen Daniel Wiechert und „Hugo“ traf aus 14 Metern flach zum 2:0 (18.) Kurz danach musste dann Dennis Wiedekamp nach einer Flanke in unseren Strafraum mit hohem Einsatz klären (22.) Kämpferisch hielt die Truppe von Oliver Schilling nun mit hohem Einsatz dagegen, aber spielerisch fiel seiner Mannschaft nur wenig ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, im Anschluss an einen Eckstoß, schoss Joe Reese den Ball aus 22 Metern nur knapp am linken Pfosten vorbei (45.)

So ging es mit dem hoch verdienten 2:0 Vorsprung für uns in die Kabine. Wenn die Gastgeber nun vor hatten das Spiel noch zu drehen, nahm ihnen das schnelle 3:0 wohl sofort den Wind aus den Segeln. Heiko Budelmanns Zuspiel nahm Daniel Wiechert im Strafraum an und überwand den Wallhöfener Keeper mit feinem Lupfer zum 3:0 (47.) Luca Bischoffs Schuss aus 20 Metern konnte der Keeper dann allerdings stark parieren (49.) Allerdings hatten die Gastgeber nach dem 0:3 ihre beste Phase in diesem Spiel, wohl auch deshalb, weil unsere Elf nicht mehr ganz so zielstrebig agierte.

Unser Coach Uwe Bischoff musste in dieser Phase auch verletzungsbedingt zwei Wechsel vornehmen. Dariusz Liwiak kam für David Schymiczek (52.) und Luca D´Agostino für Andre Daszenies (63.) Weil die Gastgeber natürlich etwas mehr riskieren mussten ergaben sich für unsere Elf natürlich Räume und weitere Torchancen. Luca Bischoff scheiterte von der Strafraumkante an Keeper Yannik Ahrens (65.) Zwei Minuten später verfehlte Daniel Wiechert dann nach kurzer Ballannahme und Volleyschuss den Kasten der Gastgeber nur hauchzart (67.) Mit der Hereinnahme von Fritz Schaarschmidt für Jonah Schnakenberg nahm Coach Bischoff dann seinen letzten Wechsel vor (70.) Und Fritz brauchte nur 6 Minuten bis zum Torerfolg. Sein Schuss aus 18 Metern zappelte zum 4:0 im Netz (76.)

Jetzt war noch einmal der Torhunger unserer Mannschaft geweckt. Zunächst musste aber unser Torhüter Sinan Reiter mit einer Glanzparade einen Kopfball vom baumlangen Steffen Brünjes  abwehren (83.) Zwei Minuten später traf dann Daniel Wiechert mit seinem dritten Treffer zum 5:0. Ein Zuspiel von Luca Bischoff jagte „Hugo“ aus 12 Metern unhaltbar in die Maschen (85.) Und den Schlusspunkt setzte dann Luca Bischoff mit seinem ersten Treffer in diesem Spiel. Nach Zuspiel von Fritz Schaarschmidt drückte LB 7 den Ball aus Nahdistanz zum 6:0 über die Linie (90.) Damit war das halbe Dutzend voll.

  

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.