Aug 21, 2018 Last Updated 5:27 AM, Aug 14, 2018
Gelesen 388 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nach vielen Jahren kam es am vergangenen Wochenende endlich mal wieder zu einem Gemeindederby zwischen dem TV Oyten und unserer Mannschaft um Punkte. Unter Flutlicht und vor großer Zuschauerkulisse begann das mit Spannung erwartete Derby. Der äußere Rahmen für ein packendes Derby war somit gegeben. Und beide Mannschaften kämpften von Beginn an um jeden Meter. Dabei kam unsere Elf deutlich besser ins Spiel. Nach präzisem Pass von Luca D´Agostino kam Denis Schymiczek im Strafraum eher an den Ball als Oytens Torhüter Benjamin Skupin, konnte das Sportgerät auch im Zweikampf am TVO-Keeper vorbei bringen. Der Schlenzer von „Schy“ aus spitzem Winkel auf das leere Tor, ging jedoch knapp am Gehäuse vorbei (7.)

Nur 3 Minuten später konnte Denis erneut in den gegnerischen Strafraum eindringen. Nach kurzem Dribbling zog „Schy“ aus 12 Metern ab, doch ein TVO-Verteidiger bekam noch ein Bein dazwischen. Wenig später wurde dann die Taktik der Gastgeber offenbar. Nach Ballverlust im Mittelfeld wurde sofort umgeschaltet um die schnellen TVO-Stürmer Döpke und Aritim in Szene zu setzen. Die Hereingabe von Artur Bossert von der linken Seite konnte Andre Daszenies aber sicher klären (15.) Die nächste Chance hatte dann aber wieder unser Team. Nach Freistoß von Malte Denecke von der linken Seite in den Strafraum, kam unser aufgerückter Verteidiger Yasar Gerken aus 10 Metern zum Kopfball und setzte diesen knapp über den Querbalken (22.)

Da lag die Führung aber schon einmal in der Luft. Kurz darauf war sie dann Fakt. Nach klasse Pass von Luca D´Agostino konnte sich Denis Schymiczek über die linke Seite durchsetzen. Seinen Pass in die Mitte verwertete Daniel Wiechert aus 6 Metern. „Hugo“ drückte die Kugel eiskalt zum 1:0 in die Maschen (25.) Und die Gastgeber waren für den Moment geschockt. Leider nutzte unsere Elf diese Phase nicht aus um die Führung entscheidend auszubauen. So konnte Denis Schymiczek aus 12 Metern nach klasse Pass von Daniel Wiechert alleine vor dem Oytener Keeper auftauchen, scheiterte jedoch mit seinem Schuss. Zudem hatte der Schiedsrichter-Assistent auch noch eine Abseitsstellung gesehen (27.)

Und nur wenig später eine weitere gute Chance für unsere Jungs. Nach Zuspiel von Denis Schymiczek auf den besser postierten Florian Thiel, konnte „Flo“ leider nicht nutzen. Im entscheidenden Moment legte sich „Flo“ den Ball etwas zu weit vor. So konnte Oytens Torhüter Skupin im herauslaufen in höchster Not klären (28.) Im Gegenzug dann die „kalte Dusche“ für unser Team. Artur Bossert ließ sich einfach unter Bedrängnis in unserem Strafraum fallen. Der Schiedsrichter ließ sich offensichtlich täuschen und zeigte auf den Punkt. Aus unserer Sicht eine klare Fehlentscheidung des Unparteiischen.

Doch Pascal Döpke ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte vom Punkt unhaltbar zum 1:1 (30.) Ein eher schmeichelhafter Ausgleich für die Gastgeber. In der 1.Halbzeit gab es dann nur noch einen Höhepunkt. Fabian Thiel, der für den verletzten Heiko Budelmann die Kapitänsbinde trug, scheiterte mit seinem Schuss von der rechten Seite am Außenpfosten (37.) Da fehlte wieder ein Quäntchen Glück zur Führung. Absolut überzogen war dann auch die gelbe Karte in der 42.Minute für Luca D´Agostino nach einem Foulspiel. Zuvor hatte der Schiri ähnliche Fouls nicht derart sanktioniert. Mit dem 1:1 Unentschieden ging es dann in die Halbzeitpause.

Und nach dem Wechsel hatten zunächst die Gastgeber die erste Torchance. Nach Dribbling von Daniel Aritim konnte Christian Czotscher die Situation im letzten Moment noch klären (56.) Dann tat sich für eine ganze Weile in den Strafräumen wenig. Das Spiel spielte sich nun hauptsächlich im Mittelfeld ab. Unser Coach Uwe Bischoff wollte mit zwei frischen Spielern neue Impulse setzen und brachte Kevin Segelken für Daniel Wiechert sowie David Schymiczek für Jörn Kaib. Jörn hatte zuvor noch nach Ecke und Kopfballverlängerung von „Daschi“ den Ball aus guter Position weit am linken Pfosten vorbei gejagt (71.) Eine Minute später traf Denis Schymiczek aus 14 Metern mit seinem Schuss nur den Außenpfosten des Oytener Gehäuses (72.) Da fehlte zur erneuten Führung wieder nur ein bißchen Schussglück. Mit einem Fernschuss aus 30 Metern, der knapp am rechten Pfosten vorbei strich, brachte der eingewechselte Daniel Airich unser Tor zumindest ansatzweise in Gefahr. Danach musste unser Coach vorsichtshalber Luca D´Agostino vom Platz nehmen. „Tino“ wurde nach einem Foul letztmalig vom Schiri verwarnt, hatte in der 1.Halbzeit schon den gelben Karton gesehen (75.) Für ihn kam Helge Osmers in die Begegnung.

Die Schlussphase des Derbys blieb dann weiter spannend. Unser Torhüter Tim Kettenburg, der ansonsten wenig geprüft wurde, musste gegen Pascal Döpke in höchster Not klären und tat dieses wie gewohnt, sehr souverän (80.) 5 Minuten später dann die entscheidende Aktion in diesem Spiel und endlich hatte Denis Schymiczek mal das Glück auf seiner Seite. Nach einem langen Freistoß von Kevin Segelken in den Oytener Strafraum, bugsierte „Schy“ den Ball, mit dem Rücken zum Tor stehend, in die Oytener Maschen (85.) TVO-Keeper Skuppin sah bei dem Treffer auch nicht wirklich gut aus. Sei es drum, die ganze Mannschaft, einschließlich Torhüter Tim Kettenburg eilte zum Torschützen und bejubelte den Treffer zum 2:1. Hektisch wurde es dann in den letzten 5 Minuten. Fabian Thiel sah wegen Meckerns die gelbe Karte (88.) und in der Nachspielzeit holte sich auch Kevin Segelken nach einem taktischen Foul ebenfalls den gelben Karton.

Kurz vor dem Abpfiff hätte Florian Thiel dann alles kalr machen können, doch sein Schuss aus 14 Metern wurde noch zur Ecke abgewehrt (90.) Das brachte jedoch Zeit für unser  Team. Doch die Gastgeber kamen in der Schlussphase nicht mehr gefährlich in unseren Strafraum. Beim Abpfiff dann grenzenloser Jubel bei unserem Team sowie beim Bassener Anhang. Vor den eigenen Fans wurde dann natürlich auch schnell der Spielerkreis gebildet und lautstark „Derbysieger, Derbysieger“ skandiert. Mit diesem wichtigen Sieg im Derby war natürlich auch die Feierfreude auf dem Bassener Erntefest gesichert. Das sahen unsere Fans genauso.  

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.