Jun 25, 2018 Last Updated 7:14 PM, Jun 20, 2018
Gelesen 328 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Auch nach dem 5.Spieltag behält unsere Mannschaft seine „weiße Weste“ und schlug einen starken TSV Wallhöfen knapp mit 2:1. Unser Coach Uwe Bischoff musste dabei gleich auf eine ganze Reihe von Spielern verzichten. Die Brüder Denis und David Schymiczek, Yasar Gerken, Mark Moffat, Dennis Wiedekamp und Luca Bischoff sowie Helge Osmers, standen allesamt nicht zur Verfügung. Dafür gab es jedoch für die Fans eine echte Überraschung. Mirko Lüders stand in der Anfangself und bildete zusammen mit Kai Wessel und Andre Daszenies die neu formierte 3-er Abwehrkette. Das Mittelfeld bildeten Heiko Budelmann, Fabian Thiel und Luca D´Agostino, sowie auf den Außen Christian Czotscher und Jörn Kaib. Im offensive Bereich begannen Kevin Segelken und Florian Thiel. Und die neu formierte Truppe bekam zunächst überhaupt keinen Zugriff auf den Gegner.

Die Gäste aus Wallhöfen begannen aggressiv und setzten sich meistens in den Zweikämpfen auf Grund der robusten Spielweise durch. Nach Flanke von Sergej Baitler verlängerte Patrick Hirsch aus 5 Metern und verfehlte unseren Kasten nur knapp (4.) Kurz danach wurde ein Schuss von Paskal Monsees von unserer Abwehr zur Ecke geklärt (6.) Unsere Mannschaft tauchte erst in der 24.Minute im gegnerischen Strafraum auf. Nach Steilpass von Kevin Segelken auf Florian Thiel ist der Gästetorhüter Ole Pasbrig einen Tick eher am Ball. Nur wenig später dann auch der erste Torschuss unserer Jungs. Luca D´Agostino verfehlte mit einem gut platzierten Freistoß aus 22 Metern das Gehäuse der Schwarzweißen nur ganz knapp (26.) Danach hatten dann die Gäste wieder die besseren Aktionen. Nach einem weiten Einwurf von Baitler in unseren Strafraum kam der Abpraller zu Tobias Prigge. Dessen Schuss wurde in höchster Not noch zur Ecke geklärt (31.)

Dann übersah die Linienrichterin eine klare Abseitsstellung der Gäste und Sönke Schröder konnte über die linke Seite in den Strafraum eindringen. Doch unser Keeper Tim Kettenburg nahm dem Angreifer die Kugel gekonnt im Herauslaufen vom Fuß (32.) Da war die Aufregung beim Bassener Anhang natürlich groß. Bis zum Pausenpfiff gab es dann keine nennenswerten Aktionen mehr. Für ein eher harmloses Foul sah Fabian Thiel in der 40.Minute den gelben Karton von Schiri Philipp Becker (Wietze).

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste sofort wieder das Kommando und unser Torhüter Tim Kettenburg rettete uns mit zwei Glanzparaden das 0:0. Zunächst konnte Tim per Fußabwehr gegen Patrick Hirsch klären (47.) und danach eine Verlängerung per Hacke aus Nahdistanz ebenfalls abwehren (49.) Aufregung dann auf der anderen Seite. Nach Steilpass konnte Christian Czotscher sich auf dem rechten Flügel durchsetzen, passte präzise in die Mitte und dort drückte Florian Thiel die Kugel ins gegnerische Gehäuse (52.)

Doch der Treffer fand keine Anerkennung, weil die Assistentin auf der rechten Seite zu Unrecht auf Abseits entschied. Unser Kapitän Heiko Budelmann beschwerte sich dann zu heftig und sah dafür vom Schiri den gelben Karton (53.) Kurz danach musste Heiko dann den Platz verlassen. Für ihn kam Daniel Wiechert in die Begegnung. Nach einem harten Einsteigen von Wallhöfens Gian Luka Muskee gegen Luca DÁgostino gab es dann nicht einmal die gelbe Karte (60.) Der anschließende Freistoß aus über 30 Metern brachte für uns nichts ein (60.) Besser machte es dann Luca D´Agostino zehn Minuten später. Jörn Kaib wurde regelwidrig gestoppt und es gab Freistoß für unser Team. „Tino“ nahm aus 22 Metern genau Maß und zirkelte den Ball vehement an der Mauer vorbei aufs Tor. Wallhöfens Keeper Pasbrig war dann zwar mit der Hand noch am Ball, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern – 1:0 (70.)

Und jetzt nahm die Begegnung richtig Fahrt auf. Der eingewechselte Daniel Wiechert traf mit einem Heber nur den Pfosten. Der Ball kam dann zu Florian Thiel, doch unser Goalgetter jagte die Kugel aus 14 Metern knallhart über den Querbalken. Doch wenig später schlug es dann erneut im Kasten der Gäste ein. Nach klasse Steilpass von Florian Thiel auf Christian Czotscher behielt dieser die Übersicht, legte den Ball quer auf den mitgelaufenen Daniel Wiechert und „Hugo“ bugsierte den Ball aus 10 Metern zum 2:0 in die Maschen (75.)

Doch damit war das Spiel noch nicht entschieden. Die Gäste versuchten in den letzten 10 Minuten weiterhin alles, gaben nicht auf. „Daschi“ musste dann in unserem Strafraum in höchster Not klären (83.) und auch Kai Wessel klärte im letzten Moment gegen seinen Gegenspieler. Zwischendurch prüfte Florian Thiel Wallhöfens Keeper mit einem satten 16-m-Schuss, den dieser zur Ecke abwehren konnte (85.) Im Gegenzug konnten die Gäste dann auf 1:2 verkürzen. Gegen den Flachschuss von Eugen Zilke war unser Torhüter machtlos (86.) Nun war in den letzten Minuten „zittern“ angesagt. Doch unsere Stürmer Florian Thiel und Daniel Wiechert beschäftigten die gegnerische Abwehr weiter. So konnte Wallhöfens Steffen Kaluza unseren Stürmer Daniel Wiechert kurz hinter der Mittellinie nur „festhalten“ und sah dafür den gelb-roten Karton, nachdem er zuvor schon „gelb“ gesehen hatte. Absolut richtig diese Entscheidung, denn „Hugo“ hätte frei auf das gegnerische Tor zueilen können (90.) Die endgültige Entscheidung verpassten dann Florian Thiel und Daniel Wiechert. Zunächst konnte Wallhöfens Keeper einen Kopfball von „Flo“ parieren, den Nachschuss aus 5 Metern setzte „Hugo“ dann über den Querbalken (90.+1). Doch kurz danach pfiff der Schiri diese spannende Begegnung ab und die 3 Punkte waren in „trockenen Tüchern.“

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.