Dec 10, 2018 Last Updated 12:30 PM, Oct 1, 2018

Verantwortliche Fußball Bassen

Abteilungsleiter Senioren
+49 4207 904062
+49 152 25232704
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wacholderweg 10
Oyten, 28876
Frauen
+49 4231 4119
+49 171 4768437
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Alma-Rogge-Weg 4
Verden, 27283
Jugend
+49 4207 801808
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Narzissenweg 3
Oyten, 28876
Schiedsrichterobmann
+49 4207 6093864
+49 1525 5924813
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Moorstraße 27
Oyten, 28876

Latest News

1. Frauen: Schwieriger Platz, trotzdem g…

01.10.2018 Hits:130

1. Frauen: Schwieriger Platz, trotzdem gewonnen

Beim Aufsteiger in Timke trafen wir auf einen spielerisch limitierten Gegner, der sehr von dem kleinen, engen und sehr unebenen Untergrund profitierte. Zwar besaßen wir in der achten Minute durch...

Read more

1. Frauen: Deutlicher Auswärtssieg

01.10.2018 Hits:126

1. Frauen: Deutlicher Auswärtssieg

Beim Landesligaabsteiger hatten wir auf Kunstrasen einen sehr guten Start. Schon in der zweiten Spielminute drückte letztlich Katja Wiesenmüller einen Eckstoß von Christina Meyer über die Torlinie. Dieser frühe Treffer...

Read more

Ü 40 trennt sich torlos von der SG Achi…

01.10.2018 Hits:116

Ü 40 trennt sich torlos von der SG Achim

Am Samstag, 15. September 2018, empfing unsere Altligamannschaft die SG Achim zu Hause  an der Dohmstraße. Diese Begegnung wurde von beiden Abwehrreihen dominiert. Es gab kaum Torchancen auf beiden Seiten...

Read more

Ü 32 – Spitzenspiel gegen Etelsen mit…

01.10.2018 Hits:129

Ü 32 – Spitzenspiel gegen Etelsen mit 1:4 verloren

Eigentlich stand für unsere Altherrenmannschaft am 14.9.2018 das Gemeinde-Derby beim TV Oyten auf dem Spielplan. Doch das Derby wurde in beiderseitigem Einvernehmen der beiden Mannschaften, kurzfristig verlegt. Man hat sich...

Read more

Ü 40 scheitert in der 3. Qualifikations…

01.10.2018 Hits:114

Ü 40 scheitert in der 3. Qualifikationsrunde

In der 3.Qualifikationsrunde zur 15. Ü 40-Krombacher-Niedersachsenmeisterschaft war für unser Altligateam am Samstag, 22.September 2018 Endstation. Bei der SG Tiste/Hamersen/Sittensen verlor man deutlich mit 1:6 und muss nun in diesem...

Read more

3. Herren – Führung innerhalb von 4 …

01.10.2018 Hits:122

3. Herren – Führung innerhalb  von 4 Minuten verspielt

Am 16. September empfing unsere 3. Herren die Mannschaft des TSV Jahn Westen zum Heimspiel an der Dohmstraße. Und bis zur 70. Minute lief diese Begegnung für unsere 3te richtig...

Read more

2. Herren klettert auf Platz 3 der Tabel…

01.10.2018 Hits:125

2. Herren klettert auf Platz 3 der Tabelle

Am 16. September hatte unsere Reserve den Aufsteiger Verdener Türksport in Bassen zu Gast. Die Gäste hatten 3 Siege und 1 Unentschieden zum Saisonauftakt hingelegt. So musste man sich also auf...

Read more

Nach schwacher 1. Halbzeit das Spiel noc…

01.10.2018 Hits:127

Nach schwacher 1. Halbzeit das Spiel noch gedreht

Auch im 7. Saisonspiel war unser Coach Uwe Bischoff wieder dazu gezwungen, seine  Anfangself umzubauen. Zum urlaubenden Andre Daszenies fiel nun auch noch Mark Moffat (Verletzung in Hambergen) für die...

Read more
More from this category
Super User

Super User

Beim Aufsteiger in Timke trafen wir auf einen spielerisch limitierten Gegner, der sehr von dem kleinen, engen und sehr unebenen Untergrund profitierte. Zwar besaßen wir in der achten Minute durch Mara Schidzig die erste klare Torgelegenheit, bei der sie aus Nahdistanz an der Torfrau scheiterte, aber insgesamt kamen wir mit dem „Sportplatz“ und der recht robusten Vorgehensweise der Heimelf vor der Pause nicht wirklich zurecht. Timke versuchte es immer nach dem gleichen Muster, mit langen Bällen nach vorne. Ein solcher langer Ball kam einmal durch, trumpfte auf dem Geläuf unglücklich und wir konnten nur durch ein Foulspiel im eigenen Strafraum eingreifen. Der fällige und berechtigte Strafstoß bescherte dem Neuling die Pausenführung schon in der 14. Minute. Abgesehen von zwei Freistößen auf beiden Seiten, die von der jeweiligen Torfrau parierte wurden und einem Heber von Lena Troschka knapp über die Querlatte gab es vor dem Seitenwechsel wenig Erbauliches zu sehen.

Nach dem Wiederbeginn kamen wir mit den widrigen Gegebenheiten besser zurecht und in der 54. Minute durch Lena Troschka auch zum 1:1. Sie versenkte ein Zuspiel von Katja Wiesenmüller zum Ausgleich. Nun hatten wir Ball, Gegner und vor allem den „Platz“ besser im Griff und ließen die Heimelf kaum mehr in die Offensive kommen. Nachdem zunächst Maike Grünhagen und auch Christina Meyer aus guten Positionen scheiterte, war es Mona-Cassandra Welke, die einen Freistoß aus gut 20 Metern zur 2:1 Führung für unsere Farben verwandelte. Mit dem einzig halbwegs ernstzunehmenden Torschuss gelang Timke in der 76. Minute noch der Ausgleich, weil der Ball unglücklich für unsere Torfrau aufsprang. In der 81. Minute hatten wir noch Pech, als Mona-Cassandra Welke mit einem weiteren Freistoß nur den Pfosten traf. Zu Beginn der Nachspielzeit war es Christina Meyer, die aus 14 Metern den Ball über die Torfrau hinweg zum vielumjubelten 3:2 Siegtreffer einschoss.

Fazit Uwe Norden:

Unser heutiger Sieg war vom Zeitpunkt des erzielten Siegtreffers sicherlich glücklich, aber unterm Strich mehr als verdient. Allerdings brauchten wir einige Zeit, um uns auf die örtlichen Gegebenheiten einzustellen. Dies tat das Team von Trainer Bastian Okrongli allerdings speziell nach der Pause mustergültig und nicht umsonst lobte der Coach seine Mannschaft nach dem Schlusspfiff zurecht für die gezeigte Leistung als „Mentalitätsmonster“. Die Mannschaft ließ sich nahezu durch nichts aus der Ruhe bringen und hat bis zum Schlusspfiff an ein positives Ende geglaubt. Jetzt freuen wir uns über den erfreulichen Saisonstart und werden – zumindest bis zum Wochenende – als Tabellenführer ins Erntefestwochenende in Bassen starten.

Es haben heute gespielt:

Laura Edert, Juliane Lindhorst, Maike Grünhagen (65. Min. Christina Meyer), Joelle-Laureen Trimpert, Sophie Gäbelein, Mona-Cassandra Welke, Mara Schidzig, Nadine Allert (62. Min. Hannah Maruschke) Lena Troschka, Anna-Lena Lübkemann (59. Min. Jennifer Schmidt), Katja Wiesenmüller.

 

Schlagwörter

Beim Landesligaabsteiger hatten wir auf Kunstrasen einen sehr guten Start. Schon in der zweiten Spielminute drückte letztlich Katja Wiesenmüller einen Eckstoß von Christina Meyer über die Torlinie. Dieser frühe Treffer brachte zusätzliche Sicherheit in unser Spiel. Acht Minuten später verfehlte Joelle-Laureen Trimpert einen Freistoß das gegnerische Gehäuse. In der 21. Minute gelang Hannah Maruschke mit ihrem ersten Tor im Frauenbereich das 2:0. Das sehr schöne Zuspiel kam von Lena Wilkens. Erst in der 24. Minute kam die Heimelf zu ihrer ersten Chance, aber die Angreiferin schoss deutlich neben den Kasten. Eine weitere Zeigerumdrehung später scheiterte Lena Wilkens freistehend an der Torfrau In der 29. Minute prüfte Lena Troschka die Torfrau der Gastgeberinnen, die aber parieren konnte.

Nach dem Wiederanpfiff des sehr guten Unparteiischen besaß Immenbeck in der 59. Minute die größte Chance zum Anschlusstreffer, als wir das einzige Mal in der heute neu formierten Defensive unaufmerksam waren. Nur zwei Minuten später gelang der kurz zuvor eingewechselten Maike Grünhagen aus Nahdistanz das 3:0, als sie einen Abpraller von der Torfrau eiskalt nutzte. In der 74. Minute scheiterte Annika Freymuth an der Torhüterin der Immenbeckerinnen. In der 79. Minute war es Lena Troschka, die einen „Zuckerpass“ von Lena Wilkens zum 4:0 einnetzte.

Über einen Konterangriff kam Immenbeck in der 83. Minute zum Ehrentreffer.

Fazit Uwe Norden:

Wir haben heute insbesondere spielerisch überzeugt und dabei insgesamt eine sehr gute Leistung gezeigt. Trotz einiger Umstellungen gab es von Beginn an keinen Bruch in diesem Spiel im Vergleich zu den vorhergegangenen Begegnungen und während der gesamten Spieldauer musste man eigentlich zu keiner Phase Bedenken haben, dass wir heute nichts mitnehmen würden. Der Erfolg ist auch in dieser Höhe absolut verdient, denn unser Team ließ in der Defensive nur sehr wenig zu und hatte in der Offensive immer wieder gute Szenen. Heute können wir mit der gezeigten Leistung aller Spielerinnen und dem damit verbundenen Sieg rundum zufrieden sein.

Es haben heute gespielt:

Laura Edert, Carolin Werth (70. Min. Annika Freymuth), Christina Meyer (60. Min. Maike Grünhagen), Joelle-Laureen Trimpert, Lena Wilkens, Mona-Cassandra Welke, Jennifer Schmidt, Lena Troschka, Anna-Lena Lübkemann, Hannah Maruschke, Katja Wiesenmüller

 

Schlagwörter

Am Samstag, 15. September 2018, empfing unsere Altligamannschaft die SG Achim zu Hause  an der Dohmstraße. Diese Begegnung wurde von beiden Abwehrreihen dominiert. Es gab kaum Torchancen auf beiden Seiten. So endete die Begegnung dann logischerweise auch torlos 0:0.

Nur 4 Tage später sollte dann eigentlich das Gemeinde-Derby beim TV Oyten ausgetragen werden. Doch auf Grund des anstehenden Spiels der 3. Qualifikationsrunde um die Niedersachsenmeisterschaft, am Samstag, 22.09.2018, wurde diese Begegnung kurzfristig, mit dem Einverständnis des TVO, verlegt auf Mittwoch 26.9.2018 (Anstoß: 19 Uhr). Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe lag das Ergebnis des Derbys allerdings noch nicht vor. Die Dohmspatz-Redaktion wird in der nächsten Ausgabe darüber berichten. Über den Ausgang des Qualifikationsspiel der 3. Runde bei der SG Tiste/Hamersen/Sittensen, berichten wir in dieser Ausgabe auf einer gesonderten Seite.

 

Schlagwörter

Eigentlich stand für unsere Altherrenmannschaft am 14.9.2018 das Gemeinde-Derby beim TV Oyten auf dem Spielplan. Doch das Derby wurde in beiderseitigem Einvernehmen der beiden Mannschaften, kurzfristig verlegt. Man hat sich nun auf einen neuen Nachholtermin geeinigt und zwar Freitag, 2. November 2018 (Anstoß: 19:30 Uhr).

Dafür wurde die Begegnung gegen den amtierenden Kreismeister TSV Etelsen vom 21.10.2018 nach vorne verlegt. So trafen die beiden Mannschaften am Mittwochabend, 19. September 2018 um 19 Uhr auf dem Bassener Sportplatz unter Flutlicht aufeinander. Und der TSV Etelsen zeigte unseren Oldies dann auch gleich, dass man in dieser Saison unbedingt den Titel verteidigen möchte. Mit 4:1 setzte man sich recht deutlich durch. Zur Pause führten die Gäste nur knapp mit 1:0 (19.) Nach dem Seitenwechsel konnte Felix Seifarth für unsere Ü 32 ausgleichen (41.) Doch ein Doppelschlag innerhalb von 6 Minuten brachte die Gäste auf die Siegerstraße (53./59.) - 1:3 Kurz vor dem Abpfiff erhöhte Etelsen dann sogar noch auf 4:1. Nur 3 Tage später stand dann schon das nächste Spiel auf dem Plan.

Am Sontag, 23. September 2018, empfing man die Ü 32 des FSV Langwedel-Völkersen. Gegen die noch punktlosen Gäste kam die Truppe von Holger Wutzke zu einem mühelosen 3:0 Sieg. In diesem Match war die Vorentscheidung bereits nach 8 Minuten gefallen. Zunächst sorgten die Gäste mit einem Eigentor für die Führung unserer Ü32 (4.) Als dann Stefan Zietlow (8.) zum 2:0 traf war unsere Ü32 schon auf der Siegerstraße. In der 60.Minute erhöhte dann Felix Seifarth auf 3:0 (60.) Dieses war dann auch der Endstand.

Nach 5 Spielen (2 Siege – 2 Unentschieden – 1 Niederlage) belegt unser Altherren-Team mit 8 Punkten aktuell den 3. Tabellenplatz. An diesem Wochenende hat die Mannschaft von Holger Wutzke erneut Heimrecht und empfängt am Sonntag, 30. September 2018 die Mannschaft der SG Bierden (Anstoß: 10 Uhr).

 

Schlagwörter

In der 3.Qualifikationsrunde zur 15. Ü 40-Krombacher-Niedersachsenmeisterschaft war für unser Altligateam am Samstag, 22.September 2018 Endstation. Bei der SG Tiste/Hamersen/Sittensen verlor man deutlich mit 1:6 und muss nun in diesem Wettbewerb die Segel streichen. Auf dem Sportplatz in Hamersen ging unsere Ü40 in der 13. Minute durch Andree Lohmann mit 1:0 in Führung. Binnen 2 Minuten drehten die Gastgeber dann das Spiel (22./24.) Zunächst der Ausgleich zum 1:1 und dann traf Reinhard Maruschke mit einem Eigentor ins eigene Netz. Zu allem Überfluss erhöhte die SG dann noch kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 3:1 (30.)

In der 2. Halbzeit setzte Coach Andree Schultze dann alles auf eine Karte. Die SG konterte unser Ü40-Team dann gnadenlos aus. Innerhalb von 4 Minuten machte man mit 3 weiteren Toren zum 6:1 Endstand (50./51./54.) alles klar und schlug unsere „Oldies“ damit deutlich unter Wert. Dazu Coach Andree Schultze: „Damit ist der Traum von einer weiteren Endrunden-Teilnahme der Niedersachsenmeisterschaft zu Ende.“ Dieses Event findet nun im Jahr 2019 in Tarmstedt ohne unsere Ü40-Mannschaft statt.

 

Schlagwörter

Am 16. September empfing unsere 3. Herren die Mannschaft des TSV Jahn Westen zum Heimspiel an der Dohmstraße. Und bis zur 70. Minute lief diese Begegnung für unsere 3te richtig gut. In der 57. Minute brachte Lukas Hormann sein Team mit 1:0 in Führung. Die Überraschung blieb dann jedoch aus.

Der „Jahn“ drehte binnen 4 Minuten die Begegnung und ging letztendlich doch noch als 2:1 Sieger vom Platz (71./75.) Doch unsere 3te verkaufte sich in diesem Spiel gegen einen Titelanwärter richtig gut.

Am letzten Sonntag war man dann bei der Reserve des TSV Ottersberg zu Gast. Dort setzte es dann eine glatte 1:5 Niederlage. Trotz guter Torchancen unterlag man dort deutlich, weil die Chancen halt allesamt ungenutzt blieben. Einzig Ole Marohn konnte den Ehrentreffer für unsere 3. Herren erzielen. So bezeichnete Coach Patrick Schwarze die Niederlage dann auch als sehr unglücklich.

An diesem Wochenende steht dann wieder ein Heimspiel für das Team von Patrick Schwarze auf dem Plan. Am Sonntag, 30. September 2018 ist die Mannschaft des FC Badenermoor in Bassen zu Gast (Anstoß: 11 Uhr).

 

Schlagwörter

Am 16. September hatte unsere Reserve den Aufsteiger Verdener Türksport in Bassen zu Gast.

Die Gäste hatten 3 Siege und 1 Unentschieden zum Saisonauftakt hingelegt. So musste man sich also auf ein spielstarkes Team einstellen. Die frühe Führung in der 4.Minute durch Marc „Büchse“ Büssenschutt brachte Sicherheit ins Spiel unserer Reserve. Durch einen sehr zweifelhaften Strafstoß konnten die Gäste in der 36.Minute durch Tariq-Aslam Dar zum 1:1 ausgleichen. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause. In der 2.Halbzeit wurde dann kaum noch Fußball gespielt. Die Gäste dezimierten sich mit vielen Fouls und Unsportlichkeiten selbst und bekamen dafür vom Schiedsrichter Manfred Blank insgesamt 3 Mal den gelbroten-Karton gezeigt (46./62./78.) Dennoch ging Türksport in der 59.Minute mit 2:1 in Führung. Wieder verwandelte Tariq-Aslam Dar sicher vom Punkt. Der Strafstoß war aber in jedem Fall berechtigt. Nach dem zweiten Platzverweis ließen die Gäste dann auch konditionell nach. Volker Henke erzielte in der 74.Minute den Ausgleich – 2:2. In der Schlussphase, Türksport musste zwischenzeitlich den dritten Platzverweis hinnehmen, traf unsere Reserve dann noch drei Mal. Janek Hohlen (83.) und Yannick Hansen (86.) brachten unsere 2. Herren dann entscheidend auf Siegkurs. Den Schlusspunkt zum 5:2 setzte dann Enrico Rieboldt (89.).

Da der Schiedsrichter auch nach dem Schlusspfiff alles im Griff hatte, wurde die Begegnung dann auch ruhig zu Ende geführt. Fabian Bache vertrat an der Seitenlinie den urlaubenden Chefcoach Marius Wagener und war dann zumindest mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Am letzten Sonntag, 23. September 2018, musste unsere 2. Herren dann wieder auswärts beim TSV Bierden ran. Und gegen den Kreisliga-Absteiger siegte unsere Reserve souverän mit 7:0. Julian Lange brachte nach Pfostenschuss von Kevin Ahlhorn den Abpraller zum 1:0 unter (10.) Ein Doppelschlag kurz vor dem Pausenpfiff sorgte dann schon für eine Vorentscheidung. Zunächst köpfte Andre Daszenies das 2:0 (35.) Nach Freistoß und Vorlage von Kevin Ahlhorn erzielte Stefan Brüns das 3:0 (41.) Nach dem Seitenwechsel verwandelte Stefan Brüns dann einen Strafstoß sicher zum 4:0 (55.) Damit war der Drops in diesem Spiel gelutscht. In der letzten Viertelstunde erhöhten dann Andre Daszenies per Kopfball (75.), Dennis Dede (81.) und Dominik Swigon (84.) auf 7:0.

Coach Fabian Bache, der den urlaubenden Marius Wagener vertrat, sah einen ganz souveränen Sieg seiner Mannschaft. Mit diesem Kantersieg schoss sich unsere 2.Herren nach 5 Spielen (4 Siege – 0 Unentschieden – 1 Niederlage) mit 12 Punkten (Torverhältnis: 18:7) auf den 3. Tabellenplatz der 1. Kreisklasse.

An diesem Wochenende ist unsere 2. Herren spielfrei. So kann man sich in aller Ruhe auf das Pokalspiel im Viertelfinale gegen den Kreisligisten TSV Fischerhude-Quelkhorn vorbereiten. Dieses Spiel findet am Feiertag (Mittwoch, 3.Oktober 2018) um 13 Uhr auf dem Bassener Sportplatz, statt (siehe dazu auch den gesonderten Bericht in dieser Ausgabe).

 

Schlagwörter

Auch im 7. Saisonspiel war unser Coach Uwe Bischoff wieder dazu gezwungen, seine  Anfangself umzubauen. Zum urlaubenden Andre Daszenies fiel nun auch noch Mark Moffat (Verletzung in Hambergen) für die Innenverteidigung aus. Dazu muss Luca Bischoff seine Rotsperre (noch bis zum 7.10.2018) absitzen. Dazu fehlten auch noch die verletzten Spieler Fritz Schaarschmidt und Christian Czotscher.

Und dann musste unser Team auch noch einen frühen Rückstand hinnehmen. Nach einer Flanke von der rechten Seite hatte Hülsens Kapitän Marcel Meyer das beste Timing im Kopfball und setzte die Kugel aus 6 Metern zum 0:1 ins Netz (5.) Und dieser Treffer wirkte lange wie ein Schock für unsere Elf.

In der Offensive wurde im 1. Durchgang überhaupt keine Durchschlagskraft entwickelt. Die Gäste waren bei ihren wenigen Angriffen, insbesondere über die rechte Seite, durchaus gefährlich. So verpasste Gianluca Müller eine Flanke von der rechten Seite nur sehr knapp (13.). Und auch in der 25. Minute musste Jonah Schnakenberg in höchster Not im eigenen Strafraum klären (25.).

Vier Minuten später kam dann auch unser Team mal durch. Die Hereingabe von David Schymiczek von der linken Seite, fing dann Hülsens Keeper Björn Schnabel sicher ab (29.). Mehr war dann in der 1. Halbzeit nicht drin. Der SVV ging mit der verdienten 1:0 Führung in die Halbzeitpause. In der Kabine fand dann unser Coach Uwe Bischoff offensichtlich die richtigen Worte. Viel wacher und präsenter kam unser Team zurück auf den Platz.

Schon der erste Angriff wurde erfolgreich beendet. Nach Flanke von Jonah Schnakenberg köpfte Johannes Diezel aus 5 Metern platziert zum 1:1 ein (47.) Nur 5 Minuten später war die Kugel erneut im Hülsener Tor. Nach Ecke von David Schymiczek köpfte Daniel Wiechert aus 5 Metern wuchtig zur Führung ein – 2:1 (52.) Binnen 5 Minuten hatte unsere Mannschaft damit das Spiel gedreht.

Und wenig später hatten unsere Fans schon wieder den Torschrei auf den Lippen. Luca D´Agostino jagte einen Freistoß aus 27 Metern knallhart auf den SVV-Kasten. Hülsen Keeper Schnabel lenkte mit einer tollen Reaktion den Ball noch an die Lattenunterkante, von dort sprang der Ball an den linken Pfosten und der Abpraller dann glücklich in den Armen von Schnabel (58.) Die Gäste waren jetzt richtig verunsichert.

Konsequenz war dann das 3:1 von Denis Schymiczek, allerdings aus leicht abseitsverdächtiger Position. Zunächst konnte erneut Hülsens Keeper einen Schuss von Heiko Budelmann abwehren. Denis drückte den Abpraller dann aus 1 Meter über die Linie – 3:1(60.) . Damit war der Sack in diesem Spiel eigentlich zu. Doch die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen. Unsere Elf verlor den zuletzt gezeigten Schwung und ermöglichte dem SVV sogar noch den Anschlusstreffer. Nach einem unnötigen Schubser im Strafraum gegen Gianluca Müller, zeigte Schiri Stefan Frehse (MTV Treubund Lüneburg) auf den Punkt.

Hülsens Kapitän Marcel Meyer trat an und verwandelte sicher zum 2:3 (70.) Doch danach übernahm unser Team wieder die Spielkontrolle. Luca D´Agostino scheiterte mit einem weiteren Freistoß aus 24 Metern an Hülsens Keeper Schnabel (77.)

Nur eine Minute später war dann Schnabel wieder zur Stelle, parierte eine Direktabnahme von Daniel Wiechert aus 6 Metern, nach Flanke von Jonah Schnakenberg (78.) So musste man dann noch bis in die Nachspielzeit um den Sieg bangen. Als dann David Schymiczek den Ball an der Mittellinie erobern konnte und gegen die aufgerückte Hülsener Verteidigung davoneilen konnte, blieb der Youngster auch vor SVV-Keeper Schnabel eiskalt. David spielte den Keeper aus und drückte das Sportgerät dann zum 4:2 in die Maschen (90.+3)

Heilfroh konnte unsere Mannschaft dann nach dem Schlusspfiff den wichtigen Sieg und 3 weitere Punkte auf der Habenseite feiern. Mit nun 9 Punkten auf dem Konto, kann man dann der unfreiwilligen Zwangspause am nächsten Spieltag, doch etwas gelassener entgegen sehen.

 

Schlagwörter

In einer Begegnung auf gehobenem Kreisklassenniveau sahen die zahlreichen Zuschauer abgesehen von einem Lattentreffer unseres Gastes keine ernsthafte Tormöglichkeit auf beiden Seiten. Nach dem Wechsel wurde das Spiel schwungvoller. Nach einem Pfostenschuss von Melissa Grüner in der 66. Minute traf eine Minute später Anke Hilbers mit einem Flachschuss aus 16 Metern ins untere Toreck zum Siegtreffer.

Fazit Uwe Norden:
Es war eine gute Leistung beider Teams und wir hätten uns auch nicht über ein 0:0 beschweren können. Im Spiel zweier gleichstarker Mannschaften haben wir eben das eine Tor gemacht und deshalb gewonnen.

SG Bassen/Oyten III – TSV Otterstedt
Endstand: 1:0      Halbzeitstand:  0:0

Tore:
67. Min. 1:0 Anke Hilbers

Schlagwörter

Gegen den Neuling aus dem Kreis Cuxhaven war es eine irgendwie seltsame Begegnung. Wir waren zwar mit wenigen Ausnahmen die dominante Mannschaft, aber es fehlte irgendwie etwas in diesem Spiel bei unserem Team. In einem Spiel, welches zunächst so vor sich hinplätscherte, fiel in der 26. Minute der Führungstreffer für uns durch Lena Troschka. Sie wurde von Joelle-Laureen Trimpert mustergültig angespielt und traf  aus 12 Metern ins kurze Eck zur Pausenführung. Gegen einen vor allem vor der Pause eher harmlosen Gast hatten wir noch gute Möglichkeiten durch Christina Meyer oder Joelle-Laureen Trimpert, um das Ergebnis zu erhöhen, aber wirklich zwingend waren die Chancen eigentlich nicht.

Direkt nach der Pause war unserem Team der Wille zum Erfolg deutlich anzumerken. Zunächst scheiterte Christina Meyer freistehend an der Torfrau (46.), nur eine Minute später jagte Lena Troschka ein Zuspiel von Hannah Maruschke in die Wolken. Erst in der 52. Minute kam der Gast zu seiner ersten Möglichkeit, die wir aber in im Abwehrverbund klären konnten. In der 57. Minute verfehlte ein Kopfball von Katja Wiesenmüller sein Ziel und in der 70. Minute scheiterte Joelle-Laureen Trimpert nach Pass von Lena Troschka an der Torfrau.

Aus sehr stark abseitsverdächtiger Position gelang dem VfL in der 77. Minute der Treffer zum 1:1 Ausgleich. Unsere Mannschaft zeigte aber wiederum eine große Moral und kam durch einen Schuss von Lena Troschka in den oberen Torwinkel zum mehr als verdienten 2:1 Siegtreffer

Fazit Uwe Norden:
Wir haben heute drei weitere Punkte eingefahren und letztlich ist es das, was zählt. Allerdings müssen wir heute bemängeln, dass wir sehr fahrlässig mit den vorhandenen Möglichkeiten umgegangen sind. Hätten wir früher unsere Chancen genutzt, wäre ein Zittern bis zum Schlusspfiff unnötig gewesen. Wollen wir mittel- oder gar langfristig in der obersten Tabellenregion mitspielen, müssen wir vor allem an unserer Chancenverwertung arbeiten.

Dies soll aber keinesfalls darüber hinwegtäuschen, dass der Erfolg mehr als verdient war, er musste nur früher feststehen und deutlicher ausfallen.

Es haben heute gespielt:
Laura Edert, Juliane Lindhorst, Christina Meyer, Joelle-Laureen Trimpert (71. Min. Lena Wilkens), Sophie Gäbelein, Mona-Cassandra Welke, Mara Schidzig (67. Min. Jennifer Schmidt), Nadine Allert (60. Min. Anna-Lena Lübkemann) Lena Troschka, Hannah Maruschke, Katja Wiesenmüller.

 

Schlagwörter

Neuigkeiten

1. Herren (Bezirksliga)

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen auf FuPa

3. Herren (3. Kreisklasse)

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen III auf FuPa

2. Herren (1.Kreisklasse)

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen II auf FuPa

Tabelle Ü 32

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen auf FuPa

1. Frauen (Bezirksliga)

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen auf FuPa

Tabelle Ü 40

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen auf FuPa

2. Frauen (1. Kreisklasse)

... lade FuPa Widget ...
SG Bassen/Oyten II auf FuPa

3. Frauen (1. Kreisklasse)

... lade FuPa Widget ...
SG Bassen/Oyten III auf FuPa