Sep 24, 2018 Last Updated 6:36 AM, Sep 14, 2018

Verantwortliche Fußball Bassen

Abteilungsleiter Senioren
+49 4207 904062
+49 152 25232704
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wacholderweg 10
Oyten, 28876
Frauen
+49 4231 4119
+49 171 4768437
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Alma-Rogge-Weg 4
Verden, 27283
Jugend
+49 4207 801808
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Narzissenweg 3
Oyten, 28876
Schiedsrichterobmann
+49 4207 6093864
+49 1525 5924813
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Moorstraße 27
Oyten, 28876

Latest News

3. Frauen: Knapper Sieg

14.09.2018 Hits:23

3. Frauen: Knapper Sieg

In einer Begegnung auf gehobenem Kreisklassenniveau sahen die zahlreichen Zuschauer abgesehen von einem Lattentreffer unseres Gastes keine ernsthafte Tormöglichkeit auf beiden Seiten. Nach dem Wechsel wurde das Spiel schwungvoller. Nach...

Read more

1. Frauen: Verdienter Sieg gegen VfL Win…

13.09.2018 Hits:23

1. Frauen: Verdienter Sieg gegen VfL Wingst

Gegen den Neuling aus dem Kreis Cuxhaven war es eine irgendwie seltsame Begegnung. Wir waren zwar mit wenigen Ausnahmen die dominante Mannschaft, aber es fehlte irgendwie etwas in diesem Spiel...

Read more

Ü40 bezwingt den 1.FC Osterholz-Scharmb…

13.09.2018 Hits:24

Ü40 bezwingt den 1.FC Osterholz-Scharmbeck

In der 2.Qualifikationsrunde zur 15. Ü40 Krombacherniedersachsenmeisterschaft empfing unser Altligateam am Mittwoch, 5. September 2018 die Ü40 des 1. FC Osterholz-Scharmbeck auf Kleinfeld (7:7). In diesem Match sorgte Kay Wiechert...

Read more

Ü40 Sieg gegen den SV Baden

13.09.2018 Hits:18

Ü40 Sieg gegen den SV Baden

Das erste Heimspiel in der neuen Saison gewann unser Altliga-Team mit 3:0 gegen den SV Baden. Dabei sorgte Kay Wiechert mit seinem Treffer in der 20.Minute für die 1:0 Halbzeitführung...

Read more

Ü32 – Eigentor beschert einen Punkt

13.09.2018 Hits:23

Ü32 – Eigentor beschert einen Punkt

Für unsere Ü 32 ging es am 7. September 2018 mit dem Auswärtsspiel bei der SG  Dörverden weiter. Zur Pause stand die Begegnung noch torlos 0:0. Nach dem Wechsel brachte...

Read more

3. Herren – Punkteteilung bei der SG D…

13.09.2018 Hits:18

3. Herren – Punkteteilung bei der SG Dörverden

Am letzten Sonntag war unsere 3. Herren bei der SG Dörverden 2 auf dem Sportplatz in Wahnebergen zu Gast. Nach 90 Minuten stand es zwischen beiden Teams 2:2 Unentschieden. Marius...

Read more

Auswärtssieg beim SV Baden

13.09.2018 Hits:17

Auswärtssieg beim SV Baden

Am vergangenen Wochenende musste unsere 2. Herren auswärts beim SV Baden antreten. Am Ende sprang ein knapper aber verdienter 3:2 Erfolg heraus. Nach 15 Minuten brachte Justin Toonen unsere Reserve...

Read more

Lehrstunde beim Titelanwärter

13.09.2018 Hits:42

Lehrstunde beim Titelanwärter

1:6 gegen FC Hambergen Für unsere junge Mannschaft war der Auftritt beim titelambitionierten FC Hambergen eine  Lehrstunde. Da kann auch der Ausfall der zahlreichen Leistungsträger in diesem Match nicht  als Ausrede...

Read more
More from this category
Super User

Super User

In einer Begegnung auf gehobenem Kreisklassenniveau sahen die zahlreichen Zuschauer abgesehen von einem Lattentreffer unseres Gastes keine ernsthafte Tormöglichkeit auf beiden Seiten. Nach dem Wechsel wurde das Spiel schwungvoller. Nach einem Pfostenschuss von Melissa Grüner in der 66. Minute traf eine Minute später Anke Hilbers mit einem Flachschuss aus 16 Metern ins untere Toreck zum Siegtreffer.

Fazit Uwe Norden:
Es war eine gute Leistung beider Teams und wir hätten uns auch nicht über ein 0:0 beschweren können. Im Spiel zweier gleichstarker Mannschaften haben wir eben das eine Tor gemacht und deshalb gewonnen.

SG Bassen/Oyten III – TSV Otterstedt
Endstand: 1:0      Halbzeitstand:  0:0

Tore:
67. Min. 1:0 Anke Hilbers

Schlagwörter

Gegen den Neuling aus dem Kreis Cuxhaven war es eine irgendwie seltsame Begegnung. Wir waren zwar mit wenigen Ausnahmen die dominante Mannschaft, aber es fehlte irgendwie etwas in diesem Spiel bei unserem Team. In einem Spiel, welches zunächst so vor sich hinplätscherte, fiel in der 26. Minute der Führungstreffer für uns durch Lena Troschka. Sie wurde von Joelle-Laureen Trimpert mustergültig angespielt und traf  aus 12 Metern ins kurze Eck zur Pausenführung. Gegen einen vor allem vor der Pause eher harmlosen Gast hatten wir noch gute Möglichkeiten durch Christina Meyer oder Joelle-Laureen Trimpert, um das Ergebnis zu erhöhen, aber wirklich zwingend waren die Chancen eigentlich nicht.

Direkt nach der Pause war unserem Team der Wille zum Erfolg deutlich anzumerken. Zunächst scheiterte Christina Meyer freistehend an der Torfrau (46.), nur eine Minute später jagte Lena Troschka ein Zuspiel von Hannah Maruschke in die Wolken. Erst in der 52. Minute kam der Gast zu seiner ersten Möglichkeit, die wir aber in im Abwehrverbund klären konnten. In der 57. Minute verfehlte ein Kopfball von Katja Wiesenmüller sein Ziel und in der 70. Minute scheiterte Joelle-Laureen Trimpert nach Pass von Lena Troschka an der Torfrau.

Aus sehr stark abseitsverdächtiger Position gelang dem VfL in der 77. Minute der Treffer zum 1:1 Ausgleich. Unsere Mannschaft zeigte aber wiederum eine große Moral und kam durch einen Schuss von Lena Troschka in den oberen Torwinkel zum mehr als verdienten 2:1 Siegtreffer

Fazit Uwe Norden:
Wir haben heute drei weitere Punkte eingefahren und letztlich ist es das, was zählt. Allerdings müssen wir heute bemängeln, dass wir sehr fahrlässig mit den vorhandenen Möglichkeiten umgegangen sind. Hätten wir früher unsere Chancen genutzt, wäre ein Zittern bis zum Schlusspfiff unnötig gewesen. Wollen wir mittel- oder gar langfristig in der obersten Tabellenregion mitspielen, müssen wir vor allem an unserer Chancenverwertung arbeiten.

Dies soll aber keinesfalls darüber hinwegtäuschen, dass der Erfolg mehr als verdient war, er musste nur früher feststehen und deutlicher ausfallen.

Es haben heute gespielt:
Laura Edert, Juliane Lindhorst, Christina Meyer, Joelle-Laureen Trimpert (71. Min. Lena Wilkens), Sophie Gäbelein, Mona-Cassandra Welke, Mara Schidzig (67. Min. Jennifer Schmidt), Nadine Allert (60. Min. Anna-Lena Lübkemann) Lena Troschka, Hannah Maruschke, Katja Wiesenmüller.

 

Schlagwörter

In der 2.Qualifikationsrunde zur 15. Ü40 Krombacherniedersachsenmeisterschaft empfing unser Altligateam am Mittwoch, 5. September 2018 die Ü40 des 1. FC Osterholz-Scharmbeck auf Kleinfeld (7:7). In diesem Match sorgte Kay Wiechert mit einem Doppelpack (10./19.) für eine beruhigende 2:0 Führung. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Kai Papstein auf 3:0 (25.). In der 2. Halbzeit gelang unseren Ü40-Kickern dann nur noch ein Treffer. Den erzielte Frank Kosakewitz kurz vor dem Abpfiff (60.).

Schlagwörter

Das erste Heimspiel in der neuen Saison gewann unser Altliga-Team mit 3:0 gegen den SV Baden. Dabei sorgte Kay Wiechert mit seinem Treffer in der 20.Minute für die 1:0 Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel zeichnete Kay Wiechert dann auch für das 2:0  (50.) verantwortlich und machte damit seinen Doppelpack perfekt. Nur 3 Minuten später sorgte dann Reinhard Maruschke mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung (53.)

Am darauf folgenden Freitag, 7. September 2018, sollte dann eigentlich das Gemeinde-Derby gegen den TV Oyten stattfinden. Da unsere „Altliga-Kicker“ jedoch zwei Tage zuvor noch im  Niedersachsenpokal antreten mussten (siehe dazu gesonderten Spielbericht in dieser Ausgabe) wurde diese Begegnung mit der Zustimmung des TVO kurzfristig verlegt. Dieses Spiel findet jetzt am Mittwoch, 19. September 2018 auf dem Sportplatz in Oyten statt (Anstoß: 19 Uhr). An diesem Wochenende empfängt unser Ü40-Team nun die SG Achim zum Heimspiel. Das Spiel wird am Samstag, 15.September 2018, 16 Uhr, ausgetragen.

 

Schlagwörter

Für unsere Ü 32 ging es am 7. September 2018 mit dem Auswärtsspiel bei der SG  Dörverden weiter. Zur Pause stand die Begegnung noch torlos 0:0. Nach dem Wechsel brachte Mirko Cordes die Gastgeber mit 1:0 in Front (40.) Stefan „Ziege“ Zietlow konnte nur 4  Minuten später zum 1:1 ausgleichen (44.). Doch die SG ging erneut in Führung. Wieder war es Mirko Cordes der zum 2:1 traf (62.) In der Schlussphase hatte unser AH-Team dann reichlich  Dusel. Ein Eigentor der SG in der letzten Spielminute bescherte der Truppe von Holger Wutzke doch noch das 2:2 und somit einen Punktgewinn.

An diesem Wochenende bestreitet unsere Altherrenmannschaft das Gemeinde-Derby beim TV Oyten. Diese Begegnung wird am Freitag, 14. September 2018 unter Flutlicht auf dem Sportplatz in Oyten, Stader Straße, um 19 Uhr 30, angepfiffen. Danach geht es für die Mannschaft von Holger Wutzke mit dem Heimspiel gegen den FSV Langwedel-Völkersen, am Sonntag, 23.September 2018 (Anstoß: 10 Uhr) weiter.

 

Schlagwörter

Am letzten Sonntag war unsere 3. Herren bei der SG Dörverden 2 auf dem Sportplatz in Wahnebergen zu Gast. Nach 90 Minuten stand es zwischen beiden Teams 2:2 Unentschieden. Marius Müller brachte unsere 3te mit 1:0 in Front (16.) Doch umgehend gelang der SG der Ausgleich zum 1:1 (18.) Und kurz vor dem Pausenpfiff gingen die Gastgeber sogar mit 2:1 in Führung. Doch Philipp Müller gelang in der 56.Minute der 2:2 Ausgleich. Dazu Coach Patrick Schwarze: „Es war deutlich mehr drin, aber wir müssen damit leben.“

An diesem Wochenende bestreitet die 3.Herren dann ein Heimspiel gegen den TSV Jahn Westen. Anstoß ist am Sonntag 16.September 2018 um 11 Uhr. Die Woche darauf steht ein Auswärtsspiel an. Dann geht es zur Reserve des TSV Ottersberg. Anstoß dieser Begegnung ist am Sonntag, 23.September 2018 um 13 Uhr auf dem A-Platz in Ottersberg.

Schlagwörter

Am vergangenen Wochenende musste unsere 2. Herren auswärts beim SV Baden antreten. Am Ende sprang ein knapper aber verdienter 3:2 Erfolg heraus. Nach 15 Minuten brachte Justin Toonen unsere Reserve per Kopfball mit 1:0 in Führung. Zwar agierte unsere 2te danach weiter überlegen, musste aber in der 35.Minute den Ausgleichstreffer hinnehmen. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Gleich nach Wiederanpfiff war dann Jonas Willmann, wieder per Kopf, zum 2:1 erfolgreich (47.) Als dann Julian Lange nach ca. 60 Minuten zum 3:1 traf, schien der Sieg „eingetütet“. Doch der SV konnte in der 75. Minute noch einmal, per Strafstoß, auf 2:3 verkürzen. Nach einem Konter ließ Dominik Brüns-Swigon dann die endgültige Entscheidung aus, scheiterte am SV-Keeper. Da auch die Gastgeber keinen Treffer mehr erzielen konnten, blieb es bei dem 3:2 Auswärtssieg. Co-Trainer Fabian Bache, der Marius Wagener jetzt für 3 Wochen vertreten wird, zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Fabian wird jetzt auch für 3 Wochen das Training leiten und sein Team von der Seitenlinie aus als Cheftrainer coachen.

An diesem Sonntag geht es für die Mannschaft von mit dem Heimspiel gegen den Aufsteiger Verdener Türksport weiter (Anstoß: 13 Uhr). Dieses Team startet auch in der 1. Kreisklasse durch und hat dort bisher 3 Spiele gewonnen und am letzten Sonntag beim 1:1 gegen den TSV Blender die ersten Punkte abgegeben. Am nächsten Sonntag, 23. September 2018, muss die 2.Herren dann wieder auswärts ran. Um 15 Uhr ist man zu Gast beim TSV Bierden.

 

Schlagwörter

1:6 gegen FC Hambergen

Für unsere junge Mannschaft war der Auftritt beim titelambitionierten FC Hambergen eine  Lehrstunde. Da kann auch der Ausfall der zahlreichen Leistungsträger in diesem Match nicht  als Ausrede herhalten. Die Begegnung war praktisch nach 25 Minuten entschieden. Zu diesem Zeitpunkt führte der FCH schon mit 3:0. Zweimal Dennis Heineke (15./24.) sowie einmal Finn-Niklas Klaus erzielten die Treffer für die Gastgeber. Bis dahin tauchte unsere Mannschaft nicht einmal im gegnerischen Strafraum auf.

Nach dem 3. Gegentreffer musste  auch noch der verletzte Mark Moffat das Spielfeld verlassen und unser Coach Uwe Bischoff  war zu einer weiteren Umstellung in der Viererkette gezwungen. Jörn Kaib kam ins Spiel und Heiko Budelmann nahm die Position in der Innenverteidigung ein. Erst in der 37. Minute beschwor unsere Elf etwas Torgefahr herauf. Jonah Schnakenberg setzte sich auf der rechten  Seite gekonnt durch, lief an der Grundlinie entlang. Seine flache Hereingabe konnte der FCH zur Ecke abwehren. Fatal waren dann die letzten 5 Minuten in der 1. Spielhälfte. Zunächst sahen kurz hintereinander Heiko Budelmann und Johannes Diezel den gelben Karton. Und kurz danach gab es dann vom Schiedsrichter eine völlig überzogene rote Karte für Luca Bischoff (43.). Damit wurde die Aufgabe für unsere Jungs jetzt natürlich noch schwerer.

Zu Beginn der 2. Hälfte brachte unser Coach dann mit Jannis Rust (für Patrick Warnke) und Niklas Cordes (für Johannes Diezel) zwei neue Spieler. Als dann die Gastgeber kurz nach Wiederanpfiff auf 4:0 erhöhten, musste man ein Debakel für unser Team erwarten. Unser Keeper Lukas Schuler konnte den Schuss von Dennis Heineke aus 16 Metern zwar noch abwehren, gegen den Nachschuss von Thilo Roeper war Luki dann aber machtlos (51.) Danach hatte unsere Elf dann die besten Phase und kam dann auch zum Ehrentreffer. Nach Steilpass von Jonah Schnakenberg konnte Jörn Kaib davon ziehen, legte im Strafraum den Ball quer und der mitgelaufene Niklas Cordes hatte keine Mühe, den Ball aus 10 Metern flach im Kasten zu versenken – 1:4 (72.)

Leider erzielten die Gastgeber in der Schlussphase noch zwei weitere Treffer. Der eingewechselte Keno Liebschner traf jeweils per Kopf (78./85.) und schmälerte damit, die doch recht ordentliche Leistung unserer Mannschaft in der 2. Halbzeit. Jetzt heißt es für unser junges Team, die schmerzliche Niederlage zu verdauen, wieder aufzustehen und es im nächsten Spiel besser zu machen.

 

Schlagwörter

Vor einer guten Zuschauerkulisse bestritt unsere 1. Herren am Mittwoch, 29. August das Derby gegen den TV Oyten. Und nach dem absolut verdienten 2:0 Erfolg herrschte an der  Bassener Dohmstraße, sowohl beim Team als auch bei den Fans, allerbeste Stimmung. Doch der Reihe nach.

Unser Coach Uwe Bischoff musste auch im 5. Spiel dieser Saison wieder mit einer anderen Formation beginnen. Doch unsere Mannschaft übernahm in diesem Derby von Beginn an die Initiative. Mit guten Ballstaffetten wurde ein hoher Ballbesitzanteil geschaffen. Auch die Gäste waren zunächst erst einmal auf Torsicherung bedacht. Die Bemühungen des TVO blieben fast immer in der gut funktionierenden Defensive stecken. Daniel Wiechert gab in der 16. Minute den ersten Torschuss der Partie ab. Nach Steilpass von David Schymiczek jagte „Hugo“ den Ball aus 20 Metern links am Kasten vorbei.Nur 2 Minuten später wurde eine Hereingabe von Dennis Vöge vom TVO zur Ecke geklärt (18.)

In der 29. Minute verpuffte dann eine gute Freistoßsituation. Die Hereingabe von David  Schymiczek war zu ungenau. Doch die Situation konnte nicht endgültig geklärt werden. Im  Strafraum kam Dennis Vöge dann völlig frei noch zum Abschluss. Sein Schuss verunglückte dann jedoch als Flanke (30.). Da wäre mehr drin gewesen. Der fleißige und laufstarke Christian Czotscher setzte sich dann auf dem linken Flügel durch. Seine Flanke in den Strafraum fand jedoch keinen Abnehmer (32.). Nur 2 Minuten später musste dann unser Torhüter Lukas Schuler erstmals eingreifen, fing eine hohe Flanke von Raphael Schneider sicher ab (34.) Bei einem Konter des TVO musste „Luki“ dann nicht mehr eingreifen. Denis Schymiczek klärte hinten aufmerksam gegen Oytens Goalgetter Pascal Döpke, der bis dato überhaupt noch nicht in Erscheinung getreten war (40.)

Dann gab es die Riesenchance zur  Führung für unsere Mannschaft. Nach einem Fehlpass im Aufbau konnte Dennis Vöge auf  den gegnerischen Kasten zueilen. Den Querpass von „Hoddel“ brauchte der mitgelaufene Daniel Wiechert eigentlich nur noch ins Tor zu schieben, doch „Hugo“ rutschte der Ball über die Schlappen und fand den Weg ins Tor nicht (42.) Die Führung wäre zu diesem Zeitpunkt absolut verdient gewesen.

Und nach Wiederbeginn zappelte der Ball dann endlich im Netz des Gegners. Chris Czotscher hatte von der linken Seite geflankt und die TVO-Abwehr bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Dennis Vöge fackelte dann nicht lange und brachte den Ball aus 10 Metern im langen Eck unter – 1:0 (46.). Jetzt sendeten auch die Gäste mal ein Lebenszeichen. Pascal Döpkes Freistoß aus 30 Metern war für unseren Keeper „Luki“ kein Problem (47.) Acht Minuten später setzte Ferdi Bezek einen Schuss aus 12 Metern ans Außennetz (55.) Und nur eine Minute später rettete unser Keeper Lukas Schuler das knappe 1:0. Mit einer Blitzreaktion lenkte „Luki“ einen Schlenzer von Döpke gerade noch um den Pfosten (56.) Nach dieser Aktion war unsere Elf wieder wach und setzte Akzente nach vorne. Zunächst verzog Luca Bischoff einen Flachschuss knapp links am Kasten vorbei (61.) In der 65.Minute drosch Mark Moffat einen Freistoß aus 28 Metern über den Oytener Kasten. Danach ging es für den angeschlagenen Luca Bischoff nicht mehr weiter. Für ihn kam Luca D´ Agostino in die Begegnung (67.) Jetzt hatte unser Team die Begegnung wieder fest im Griff.

Und wenig später gab es dann auch die endgültige Entscheidung in diesem Derby. Nach Doppelpass mit Daniel Wiechert drang Christian Czotscher in den Oytener Strafraum ein und konnte am Keeper vorbei den Ball per Schlenzer im Netz unterbringen 2:0 (75.). Danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Der Treffer wirkte wie ein K.o.-Schlag für den TVO. Uwe Bischoff brachte dann für Dennis Vöge Niklas Cordes ins Spiel (76.) Nach Steilpass von Mark Moffat setzte Daniel Wiechert den Ball noch einmal aus 16 Metern knapp am rechten Pfosten vorbei (79.). Es war die letzte Aktion von „Hugo“ in diesem Spiel. Für ihn kam Patrick Warnke. Unsere Mannschaft marschierte jetzt immer weiter. Nach Foul an Heiko Budelmann gab es Freistoß für uns. „Tino“ setzte den Ball aus 22 Metern klasse in Richtung TVO-Gehäuse. Keeper Skupin holte den Ball mit toller Parade aus dem Winkel und bewahrte sein Team vor einem noch höheren  Rückstand (85.)

Die letzte Aktion in diesem Match hatte dann wieder der eingewechselte Luca D´Agostino. „Tino“ setzte seinen Schuss aus 17 Metern nur knapp am rechten Pfosten vorbei (86.) So sollte es mit einem Treffer für ihn zwar nicht sein, doch wenig später pfiff der Schiri das Derby ab. Unser Team ging als verdienter Sieger vom Platz und konnte mit den Fans zusammen nach dem Abpfiff „Derbysieger, Derbysieger hey hey“ skandieren. Und jedem, der mit den grünroten Jungs liebäugelt, wurde richtig „warm ums Herz“.

 

Schlagwörter

Beim 1:1 Punkte liegen gelassen

Trotz gefühlten 80% Ballbesitz konnte unsere Mannschaft im 4. Saisonspiel nur einen Punkt  beim Aufsteiger TSG Wörpedorf mit auf die Heimreise nehmen. Die Spielweise der TSG  konnte man noch nicht einmal mehr als destruktiv bezeichnen. Es war noch eine Stufe  darunter. Letzten Endes muss sich unsere Mannschaft aber an die „eigene Nase“ fassen, weil man es nicht verstand, die dichte Abwehrkette auszuhebeln, bzw. die sich bietenden Chancen auch in zählbare Treffer umzumünzen.

Heiko Budelmann, nach Doppelpass mit Daniel Wiechert, scheiterte mit seinem Schuss aus 12 Metern am TSG-Keeper Alik Goldschmitt. Dessen Abpraller konnte keiner unserer Spieler verwerten (22.) Erst in der 38.Minute dann die nächste, wohl auch beste Torchance in diesem Spiel. Denis Schymiczek hatte Noel Lohmann mit einem klugen Pass in die Gasse bedient. Noel war daraufhin durch, legte das Sportgerät dann aber quer zu Daniel Wiechert. Der hätte die Kugel nur noch einschieben müssen, doch im allerletzten Moment konnte ein TSG-Verteidiger mit einer SOS-Grätsche den Einschuss verhindern.

Bei der anschließenden Ecke konnte der TSG-Keeper wieder nur abklatschen. „Hugo“ jagte den Abpraller in die Wolken (39.) Und eine Chance besaß unser Team noch vor der Halbzeitpause. Wieder konnte Noel auf der linken Position frei gespielt werden. Dieses Mal suchte der Youngster selbst den Abschluss und fand im Torhüter der Gastgeber seinen Meister (43.)

Unser Torhüter Lukas Schuler verlebte bis dahin einen geruhsamen Nachmittag, hatte nicht einmal eingreifen müssen. Nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff zappelte der Ball dann aber in unserem Tornetz. Ein Steilpass der Gastgeber auf den schnellen Marcell Vintiss wurde zu sorglos verteidigt. So konnte der TSG-Stürmer aus 15 Metern frei abziehen und ließ Lukas im Tor keine Abwehrchance – 0:1 (48.) Mit dem ersten Torschuss in diesem Spiel überhaupt, gelang der TSG die mehr als schmeichelhafte Führung. Jetzt wusste man, dass es in diesem Match nun richtig schwer werden würde, denn die TSG zog sich nun noch weiter zurück, drosch die Bälle planlos heraus und versuchte bei jeder Aktion, sei es Foulspiel oder sonst etwas, Zeit heraus zu schinden. Unser Coach Uwe Bischoff brachte mit Fritz Schaarschmidt und Johannes Diezel zwei neue Spieler. Und Fritz hatte bei einem Schuss von der Strafraumgrenze auch noch Pech, traf nur den Innenpfosten (61.)

Selbst das Glück war jetzt auf Seiten der TSG. Doch dann endlich der erlösende Ausgleichstreffer. Auf der linken Seite brachte Luca D´Agostino den Ball nach innen. Am kurzen Pfosten verlängerte Mark Moffat das Sportgerät auf Andre Daszenies. Und „Daschi“ stand dann goldrichtig und drückte die Kugel aus einem Meter Entfernung zum 1:1 in die Maschen (65.) Jetzt war eigentlich noch genügend Zeit um auch noch den Siegtreffer zu erzielen. Doch das vehemente Anrennenunserer Jungs war zum Teil auch zu planlos und nicht zielstrebig genug. Mark Moffat scheiterte mit einem Schuss aus 18 Metern am TSG-Torhüter Goldschmitt (66.) Jonah Schnakenberg scheiterte mit seinem Versuch, der von der Abwehr zur Ecke geblockt wurde (72.)  Nur 8 Minuten später war dann Schluss für Jonah. Nach einem sogenannten taktischen  Foul im Mittelfeld, sah Jonah den gelbroten Karton (80.) Der quirlige Außenstürmer hatte bereits in der 1. Halbzeit für ein harmloses Foul die gelbe Karte gesehen.

In der hektischen Schlussphase hatte dann Johannes Diezel noch ein paar gute Szenen. Zunächst wurde seine flache Hereingabe von der rechten Seite gleich von mehreren Bassener Spielern im Fünfmeterraum verpasst (85.) Danach konnte Johannes von der TSG-Abwehr zweimal nur mit Foulspiel gestoppt werden. Es gab jeweils aus aussichtsreicher Position Freistoß für unsere Mannschaft. Den ersten setzte Luca D´Agostino aus 18 Metern knapp am linken Pfosten vorbei (88.) Den 2. Fresitoß setzte „Tino“ dann in der Nachspielzeit aus 22 Metern knapp über den Querbalken (90.+1).

So blieb es dann bei diesem enttäuschenden 1:1 und der Gewissheit, dass unser Team hier und heute, ganz eindeutig zwei Punkte „liegen gelassen“ hat.

 

Schlagwörter

Neuigkeiten

1. Herren (Bezirksliga)

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen auf FuPa

3. Herren (3. Kreisklasse)

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen III auf FuPa

2. Herren (1.Kreisklasse)

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen II auf FuPa

Tabelle Ü 32

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen auf FuPa

1. Frauen (Bezirksliga)

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen auf FuPa

Tabelle Ü 40

... lade FuPa Widget ...
TSV Bassen auf FuPa

2. Frauen (1. Kreisklasse)

... lade FuPa Widget ...
SG Bassen/Oyten II auf FuPa

3. Frauen (1. Kreisklasse)

... lade FuPa Widget ...
SG Bassen/Oyten III auf FuPa